Tennis
Oberliga

Überraschender Sieg in der Niederlage

Peter H. Eisenhuth | 05.07.2020
Felipe Damke nutzte im Spiel des TSV Schott gegen den BASF TC Ludwigshafen...

Beim 4:17 des TSV Schott Mainz gegen den BASF TC Ludwigshafen 2 gelingt Felipe Damke ein unerwarteter Erfolg gegen den lustlos auftretenden Zweitligaspieler Vincent Schneider. Die Mannschaft gibt auch das Heimspiel gegen die SG WMA Nordsaar ab.

Rheinhessenliga

Richtige Prognose, falsches Ergebnis

Peter H. Eisenhuth | 02.07.2020
Felix Melchiors Niederlage im Matchtiebreak trübte seine Freude über den Auftakt der Medenrunde nur unwesentlich.

Vier von fünf Matchtiebreaks abgegeben: Der MTV 1817 Mainz unterliegt in der Tennis-Rheinhessenliga dem TC Rot-Weiß Worms. Für viel Raunen sorgen die Schläge des gegnerischen Spielertrainers Franz Stauder.

Verbandsliga

Glatter Dank für die Gastfreundschaft

Peter H. Eisenhuth | 01.07.2020
Jerome Rup gab in seinem Match nur ein Spiel ab.

Ohne Satzverlust gewinnt der TSC Mainz 2 sein Verbandsligaspiel beim TC BW Bad Ems 2.

Oberliga

Auf Weber ist Verlass

Peter H. Eisenhuth | 30.06.2020
Mats Weber war mit drei Siegen aus vier Matches der „Spieler der Woche“ des TSV Schott.

Von glänzend geschlagen bis „schrecklich aufgeschlagen“: Tennis-Oberligist TSV Schott Mainz verliert seine Auswärtsspiele in Gensingen und Bad Ems. An der Lahn geben drei knappe Matchtiebreaks den Ausschlag.

Oberliga

Nur noch Doppelspieltage

Peter H. Eisenhuth | 26.06.2020
Felipe Damke führte sich mit einem Sieg beim TSV Schott ein.

Tennis-Oberligist TSV Schott Mainz tritt nach dem klaren Auftaktsieg gegen den TV Speyer erst in Gensingen und dann in Bad Ems an.

Verbandsliga Damen

„Da wird keine abgeschossen“

Peter H. Eisenhuth | 24.06.2020
Lilli Schreiber, die Jüngste im Team des TSC Mainz 2, verlor ihr erstes Verbandsligamatch knapp mit 6:7, 3:6.

Viel knapper, als es aussieht: Die Tennisspielerinnen des TSC Mainz 2 unterliegen zum Verbandsligaauftakt dem TC Althornbach mit 6:15.

Verbandsliga

Die Gegner mussten nur warten

Peter H. Eisenhuth | 23.06.2020
Paul Vest spielte stark, verlor aber erst die Geduld und dann das Match.

Zum Saisonauftakt in der Tennis-Verbandsliga unterliegt der TSC Mainz 2 dem TC Trier mit 3:18. Ungeduld und Vorhandprobleme kosten ein besseres Resultat.

Verbandsliga Damen

Die Mischung stimmt

Peter H. Eisenhuth | 20.06.2020
Stefanie Beth ist eine der Akteurinnen, die für den TSC 2 auf den Platz gehen.

Viele Einsätze für den Nachwuchs: Verbandsligafrauen des TSC Mainz steigen mit einem Heimspiel in die Medenrunde ein.

Verbandsliga

Neue Konstellationen

Peter H. Eisenhuth | 19.06.2020
Moritz Huber gehört zum Stamm des TSC Mainz 2.

Tennis-Verbandsligist TSC Mainz 2 steigt am Sonntag (10 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den TC Trier in die „Übergangssaison“ ein.

Oberligen ohne den TSC

Peter H. Eisenhuth | 11.06.2020
Martin Olszowy wird in diesem Sommer keine Medenrundenspiele mit dem TSC Mainz bestreiten.

Der Klub vom Ebersheimer Weg meldet seine Ersten Mannschaften für die Tennis-„Übergangssaison“ ab. Sinja Kraus misst sich in Wien mit den stärksten Österreicherinnen.

Fast alle Ligen können spielen

Peter H. Eisenhuth | 05.06.2020
Von Mitte Juni an wird wieder im Wettkampfmodus gespielt.

Rund 63 Prozent der Tennismannschaften von der Rheinhessenliga abwärts bleiben auch für Medenrunden-Übergangssaison gemeldet. Der Verband muss lediglich neun Konkurrenzen streichen.

Im Arm muss es stimmen, im Kopf aber auch

Peter H. Eisenhuth | 29.05.2020
CBS-Chef Uwe-Wilhelm Bloos (r.) hat in seiner Jugend auch Tennis gespielt. Damals waren die Schläger noch etwas kleiner. Jetzt wird er zusammen mit TSC-Vize Hans Beth (l.) und dem Präsidenten des TVRP, Jan Hanelt, die Stipendiaten auswählen.

Der TSC Mainz und die CBS International Business School vergeben Stipendien an Tennisspieler für ein Studium an der Mainzer Hochschule.

„New balls, please“ ab Mitte Juni

phe | 22.05.2020
Auch die Altersklassen sollen ihre Medenrunde austragen dürfen.

Der Tennisverband Rheinland-Pfalz will die Medenrunde 2020 als „Übergangssaison“ austragen. Einen Antrag auf Genehmigung des Wettkampfsports haben die Verantwortlichen beim Land gestellt.

Wo Abstand kein Problem darstellt

Peter H. Eisenhuth | 03.05.2020
Meet and greet am Netz war früher. Heute gilt das Abstandsgebot, wie Sven Hansen (l.) und Tobias Lauer (r.) beim TC-MRV demonstrieren...

Tennis spielen ist in Rheinland-Pfalz seit zwei Wochen wieder erlaubt. Selbstverständlich mit Einschränkungen – aber die nehmen die Klubs und die Akteure gerne in Kauf.

Nichts verlernt

Peter H. Eisenhuth | 21.04.2020
Dürfen wieder trainieren: Coach Babak Momeni und Sinja Kraus.

Nach fünfwöchiger Zwangspause hat Sinja Kraus das Tennistraining wieder aufgenommen. Coach Babak Momeni lobt: „Sie war sofort wieder da.“

„Wir sind erhört worden“

Peter H. Eisenhuth | 17.04.2020
Von Montag an darf's auf den reinland-pfälzischen Tennisplätzen wieder losgehen. Wenn auch noch mit Einschränkungen...

Jan Hanelt, Präsident des rheinhessischen und des rheinland-pfälzischen Tennisverbands, ist hocherfreut über die Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Was bedeutet dieser Schritt für die Vereine und die Medenrunde?

New balls, please!

phe | 17.04.2020
Dürfen die Tennisspieler (hier: Joel Rizzi vom TSC Mainz) demnächst wieder ihren Sport ausüben? Der Deutsche Tennis-Bund plädiert jedenfalls dafür.

In keiner anderen Sportart stehen die Protagonisten so weit voneinander entfernt wie im Tennis. Der DTB plädiert deshalb dafür, dem Beispiel Österreichs zu folgen und die Plätze demnächst wieder freizugeben.

„SiNN Mainz Open“ stocken auf

Peter H. Eisenhuth | 03.04.2020
Titelverteidigerin Lea Gasparovic hat bereits für die „SiNN Mainz Open“ im August zugesagt.

In seiner fünften Auflage wird das Tennisturnier des TSC Mainz erstmals als A-3-Turnier mit 10.000 Euro Preiseld ausgerichtet. Die Veranstalter sind zuversichtlich, dass am als Termin vorgesehenen dritten Augustwochenende tatsächlich wieder gespielt werden darf.

„100 Prozent besser“

Peter H. Eisenhuth | 04.03.2020
Volle Konzentration: Sinja Kraus.

Sinja Kraus (TSC Mainz) überzeugt bei den AK ladies open und gewinnt ein A-3-Turnier in Hamm.

Rasch abgehakt

Peter H. Eisenhuth | 21.02.2020
Im Halbfinale von Weisenau lief bei Sinja Kraus nicht viel zusammen. In Altenkirchen will die Mainzerin wieder an die vorherigen Leistungen anknüpfen.

Das Halbfinalaus bei den rheinland-pfälzischen Hallenmeisterschaften nach ungewohnt schwacher Leistung sorgte nur kurz für Frust. Von Sonntag an geht es für Sinja Kraus vom TSC Mainz in Altenkirchen um Weltranglistenpunkte.