Tennis
Verbandsliga Damen

Mit weißer Weste zum Titel

Peter H. Eisenhuth | 05.07.2023
Nach einer Saison in der Verbandsliga steigt Kapitänin Hannah Müller mit dem TSC wieder in die Oberliga auf.

Die Tennisspielerinnen des TSC Mainz 1 gewinnen beim TC Boehringer Ingelheim 2 auch ihr letztes Verbandsligaspiel und kehren in die Oberliga zurück.

Oberliga

Wenn der Plan schon vor dem Spieltag scheitert

Peter H. Eisenhuth | 04.07.2023
In Bad Ems unterlag Steffen Hillenmeier trotz beeindruckender Leistung, gegen den TC Gensingen steuerte er einen von zwei Mainzer Punkten bei.

Trotz fünf sehr starker Einzelleistungen verliert Tennis-Oberligist TSC Mainz in Bad Ems mit 1:8. Nach dem 2:7 gegen den TC Gensingen sieht Trainer Babak Momeni kaum noch eine Chance auf den Klassenverbleib.

Oberliga

Unglückliches Ende der Berg-und-Tal-Bahn-Fahrt

Peter H. Eisenhuth | 03.07.2023
Florent Bax ging erstmals im Schott-Trikot als Verlierer vom Platz...

Dem 8:1 bei der SG WMA Nordsaar folgt eine denkbar knappe Niederlage gegen den STC Saarlouis. Nach dem 4:5 muss der TSV Schott vor dem letzten Doppelspieltag und dem Derby mit dem TSC Mainz noch um den Verbleib in der Tennis-Oberliga bangen.

Oberliga

Rent an equipment

Peter H. Eisenhuth | 30.06.2023
In Babak Momenis Schuhen war Martin Olszowy am vorigen Wochenende unterwegs.

Am spartanisch ausgerüsteten Martin Olszowy lag es nicht, dass Tennis-Oberligist TSC Mainz am vorigen Wochenende einen möglichen Sieg gegen den TC Mutterstadt vergab. Im Heimspiel gegen den TC Gensingen droht das Team vom Ebersheimer Weg mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Deutlich besser stellt sich die Lage des TSV Schott dar.

Verbandsliga Damen

Verlorener Matchtiebreak als Vorentscheidung

Peter H. Eisenhuth | 29.06.2023
Johanna Nitsch kam einem dritten Einzelpunkt ganz nahe, unterlag aber im Matchtiebreak mit 6:10.

Mit 3:6 verlieren die Verbandsligadamen des MTV Mainz 1817 gegen den HTC Bad Neuenahr 2 ihr letztes Heimspiel. Für das abschließende Wochenende gibt es zwei Szenarien, die den Klassenverbleib sichern.

Verbandsliga Damen

Kurz vor Schluss an die Spitze gesetzt

Peter H. Eisenhuth | 28.06.2023
Geduldig zum Sieg: Paula Vradelis.

Mit dem 6:3 im Topspiel gegen den TC Schwarz-Weiss Landau haben die Damen des TSC Mainz 1 die Tabellenführung in ihrer Verbandsligastaffel übernommen. Zum Titel fehlt nur noch ein Derbysieg in Ingelheim. Ob der den Aufstieg nach sich ziehen würde, ist offen.

Oberliga

Mal schlau und mal dumm aufgestellt

Peter H. Eisenhuth | 27.06.2023
Jerome Rup unterlag gegen den TC Mutterstadt im Matchtiebreak mit 8:10.

Mit etwas Glück gewinnt der TSC Mainz sein Oberligaspiel in Ludwigshafen mit 5:4. Gegen den TC Mutterstadt folgt eine vermeidbare 4:5-Niederlage. Trainer Babak Momeni nimmt sie auf seine Kappe, weil er den Spielern ihren Willen ließ.

Oberliga

Einen mehr als guten Job gemacht

Peter H. Eisenhuth | 26.06.2023
Seit 2009 im Team und diesmal kurzfristig eingesprungen: Marco Bella holte mit Sven König den entscheidenden Punkt gegen den TC Gensingen.

Dauerbrenner Marco Bella trägt maßgeblich zu den beiden 6:3-Siegen des Tennis-Oberligisten TSV Schott Mainz in Mutterstadt und gegen den TC Gensingen bei. Der Schweizer Gregory Gruenig gewinnt auch sein drittes Einzel und hat Spaß an einer besonderen Doppelkonstellation.

Verbandsliga Damen

Den Ausfällen getrotzt

Peter H. Eisenhuth | 22.06.2023
Charlotte Schalich, an die zweite Position vorgerückt, setzte sich im Matchtiebreak durch.

Großer Schritt in Richtung Klassenverbleib: Im Duell der beiden noch sieglosen Mannschaften setzen sich die Verbandsligaspielerinnen des MTV 1817 Mainz gegen den TC Weiss-Rot Speyer durch. Der TSC Mainz 2 rückt auf den zweiten Rang vor.

Verbandsliga Damen

Siebenervariante sticht

Peter H. Eisenhuth | 22.06.2023
Christina Manß gab sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Chiara Wiederstein lediglich ein Spiel ab.

Mit weißer Weste gehen die Tennisspielerinnen des TSC Mainz 1 in die für die Verbandsligameisterschaft wohl entscheidende Begegnung mit dem TC SW Landau. Beim TC Weilerbach setzt sich der Tabellenzweite mit 5:4 durch.

Oberliga

Nicht genügend Zweifel gesät

Peter H. Eisenhuth | 21.06.2023
Gregory Gruenig, nach vier Jahren wieder im Schott-Team, holte zum Auftakt den einzigen Punkt.

Mit 1:8 unterliegt Tennis-Oberligist TSV Schott Mainz zum Saisonauftakt dem TC Blau-Weiß Bad Ems. Dass Trainer Jörg Daum die Niederlage sehr entspannt hinnimmt, hat mehrere Gründe. Unter anderem die Rückkehr des Schweizers Gregory Gruenig.

Oberliga

Viel Pech und eine Enttäuschung

Peter H. Eisenhuth | 20.06.2023
Bei seinem überraschenden Comeback in der Ersten Mannschaft gab Nikolas Rizzi sein Einzel im Matchtiebreak mit 9:11 ab.

Matchbälle und Matchtiebreaks nicht genutzt: Tennis-Oberligist TSC Mainz unterliegt im ersten Saisonspiel dem STC Blau-Weiß Saarlouis mit 3:6. Überraschend stehen zwei Herren-30-Akteure im Aufgebot.

Oberliga

Langfristige Überlegungen

Peter H. Eisenhuth | 17.06.2023
Daniel Kirchner soll an den Positionen fünf und vier für Punkte sorgen.

Nach einem Jahr in der Verbandsliga schlägt der TSC Mainz wieder in der Oberliga auf. Das Risiko, erneut in Abstiegsgefahr zu geraten, will der Verein mit zwei Ausländern an den Spitzenpositionen minimieren.

Oberliga

Klasse halten – und dann?

Peter H. Eisenhuth | 17.06.2023
Moritz Pfaff geht in seine dritte Saison beim TSV Schott Mainz.

Unwägbarkeiten im Terminkalender und Dreikampf um die sechste Position: Tennis-Oberligist TSV Schott Mainz steigt am Sonntag gegen den TC BW Bad Ems in die Saison ein. Und könnte ungeachtet des sportlichen Abschneidens am Saisonende aussteigen.

Haken dran

Peter H. Eisenhuth | 12.06.2023
Im engen ersten Satz des Finales behielt Martina Markov mit 6:3 die Oberhand...

Martina Markov ist erstmals rheinland-pfälzische Tennismeisterin der Damen. Dank klarer Leistungssteigerung gegenüber dem Halbfinale setzt sich die Ingelheimerin im Endspiel gegen Liv Maja Röstel (Kaiserslautern) souverän mit 6:3, 6:1 durch.

Für den Notfall immer einen Plan B

Peter H. Eisenhuth | 11.06.2023
Steffen Hillenmeier war im Finale gegen...

Harte Schläge, sanfte Stopps und Bälle vor des Gegners Füße: Steffen Hillenmeier dominiert auch das Finale der rheinland-pfälzischen Tennismeisterschaften und bezwingt den zehn Jahre jüngeren Tristan Reiff (Bad Ems) mit 6:2 und 6:3. Damit holt sich der Oberligaspieler des TSC Mainz den Titel erstmals im Herren-30-Alter.

Als die Bälle platzen, ist die Luft raus

Peter H. Eisenhuth | 10.06.2023
Martina Markov steht am Sonntag im Finale, auf ihrem Weg...

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Niklas Noll zieht Steffen Hillenmeier (TSC Mainz) souverän ins Finale der rheinland-pfälzischen Tennismeisterschaften ein. Martina Markov (TCB Ingelheim) hüllt über ihr Halbfinale lieber den Mantel des Schweigens, erreicht das Endspiel aber ebenfalls. Die beiden treffen am Sonntag auf Tristan Reiff beziehungsweise Liv-Maja Röstel.

Favoriten (fast) unter sich

Peter H. Eisenhuth | 09.06.2023
Steffen Hillenmeier vom TSC Mainz wurde seiner Favoritenrolle...

Im Achtelfinale der rheinland-pfälzischen Tennismeisterschaften stehen mit drei Ausnahmen nur gesetzte Spielerinnen und Spieler. Mit dabei ist Steffen Hillenmeier vom TSC Mainz.

Vier Tage lang auf Meistersuche

Peter H. Eisenhuth | 08.06.2023
Mats Hippchen von der DJK TV Mainzer Sand ist einer der Mainzer Akteure, die noch ins Hauptfeld wollen.

Bis Sonntag richtet der TSC Mainz die Titelkämpfe des rheinland-pfälzischen Tennisverbands aus. Lokalmatador Steffen Hillenmeier und die Ludwigshafenerin Sarah Müller führen die Setzlisten an.

Ohne Satzverlust zum Titel

Peter H. Eisenhuth | 30.05.2023
Wie 2021: Niklas Noll...

Niklas Noll ist zum zweiten Mal Tennis-Rheinhessenmeister. Im Finale setzt er sich gegen Adrian Kraus durch, der zuvor in einem dreistündigen Krimi seinen Gensinger Mannschaftskollegen Jelle Ackermann niedergerungen hat. Die Mainzer Teilnehmer scheiden trotz guter Leistungen spätestens im Viertelfinale aus.