Anzeige
Basketball

Ins Eins-gegen-eins mit dem Zweimetermann

Zweite Regionalliga | Peter H. Eisenhuth | 06.02.2023

Körperbetont, aber nicht sehr clever gespielt: Die ASC-Basketballer verlieren in Weiterstadt mit 58:69.

Handball

Die Präferenzen haben sich verschoben

Dritte Liga Damen | Guido Steinacker | 06.02.2023
Dass Lizzy Sülzle in Wittlich zur Haupttorschützin des FSV Mainz 05 II avancierte war weniger dem Umstand zu verdanken, dass sie in der Eifel auf eine Reihe alter Bekannter traf, sie war neben Nora Schulze vielmehr einzige nominell Rückraumspielerinnen im Aufgebot und entsprechend gefordert.

Personell arg geschrumpft, fehlt Handball-Drittligist FSV Mainz 05 II bei der abstiegsbedrohten HSG Wittlich zu viel Qualität und Durchhaltevermögen, um über eine 22:26 (12:13)-Niederlage hinauszukommen. Nach dem feststehenden Klassenverbleib dürften die Perspektivspielerinnen in der Zweiten Mannschaft noch öfter fehlen.

Hockey

Ganz souverän selbst beim Verfolger

Zweite Regionalliga Damen | Guido Steinacker | 05.02.2023
Susann Esmek erzielte in Frankfurt ihre Saisontreffer zwölf und dreizehn, der Höchstwert im Mainzer Team.

Im Spitzenspiel der 2. Regionalliga sicherten sich die Hockeyfrauen des TSV Schott Mainz beim Verfolger SC Frankfurt 1880 II die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die 1. Regionalliga mit einem klaren 5:0 (2:0)-Erfolg.

Basketball

Reaktion ohne Gegenwehr

Zweite Bundesliga Damen | Peter H. Eisenhuth | 05.02.2023
Woman of the match: Charlotte Kriebel.

Ehemaligen Angstgegner erneut besiegt: Die Basketballerinnen des ASC Mainz gewinnen bei den Metropol Baskets Schwabach mit 73:41. Charlotte Kriebel ist für den Trainer die „Spielerin des Tages“.

Hockey

Auch das zweite Spitzenspiel verloren

Regionalliga | Guido Steinacker | 05.02.2023
TSV-Torhüter Dominique Fleischhauer musste in München zehn Mal den Ball aus dem Netz holen, dreimal mehr als im gewonnenen Heimspiel gegen den Aufstiegskonkurrenten.

Der Durchmarsch fällt aus: Nach einer 5:10 (2:4)-Niederlage beim ASV München kann Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz nicht mehr Staffelsieger werden. Trotz des letztlich klaren Ergebnisses sieht Trainer Daniel Strahn sein Team auf Augenhöhe.

Handball

Das Erarbeitete lässt sich nicht umsetzen

Zweite Bundesliga Damen | Guido Steinacker | 05.02.2023
Die ersten Minuten in Großröhrsforf ließen sich gut an, Christin Kühlborn (Mitte) lief zu Beginn zwei erfolgreiche Gegenstöße nach Ballgewinnen.

Im Auswärtsspiel beim HC Rödertal blieb Handball-Zweitligist FSV Mainz 05 zwar bis zuletzt in Reichweite eines Punktgewinns, am 22:26 (10:14) im ersten Rückrundenspiel ließ sich letztlich durch die zu schwache Offensivleistung aber nichts ändern. Die Abstiegszone rückt immer enger zusammen.

Handball

Kleine Tiefs schnell überwunden

Oberliga | Guido Steinacker | 05.02.2023
Lucas Weil durfte im Trikot der Sportfreunde Budenheim in Meisenheim viel Einsatzzeit sammeln und brachte es auf sechs Tore.

Keine Probleme bereitete den Sportfreunden Budenheim beim 38:22-Sieg das harzlose Oberligaspiel bei Aufsteiger HSG Nahe-Glan. Auch der TV Nieder-Olm hätte fast einen Auswärtssieg eingefahren, kassierte aber beim TV Offenbach mit dem letzten Wurf den 30:30-Ausgleich.

Fußball (Bundesliga)

Der Spaß währt sechs Minuten

Bundesliga | Peter H. Eisenhuth | 04.02.2023

Der FSV Mainz 05 verliert eine chancenarme Bundesligapartie bei Union Berlin mit 1:2 (0:1).

Basketball

Intensiv, aber spaßbefreit

Zweite Bundesliga Damen | Peter H. Eisenhuth | 04.02.2023
ASC-Trainer Aron Duracak würde in Schwabach während der Auszeiten gerne fröhlicher aussehen.

Der Tabellenletzte lässt sich nicht starkreden: Die Zweitligabasketballerinnen des ASC Mainz wollen in Schwabach die Scharte, die sie mit der jüngsten Heimniederlage gerissen haben, nicht größer werden lassen.

Basketball

Die Chance, einen Konkurrenten zu distanzieren

Zweite Regionalliga | Peter H. Eisenhuth | 04.02.2023
Thilo Schneider und der ASC wollen am Samstagabend zwei Bigpoints einsacken.

Es ist nur eine Hochrechnung, aber eine mit hoher Wahrscheinlichkeit: Sollte der ASC Mainz am Samstagabend das Spiel der Zweiten Regionalliga in Weiterstadt gewinnen, würde er die Hessen wohl dauerhaft hinter sich lassen. Gefahr droht vor allem aus dem eigenen Stall.