Tischtennis
Regionalliga Damen

Der „Destroyer“ kommt

gert adolphi | 19.04.2017

Der Luxemburgische Meister Luca Mladenovic verstärkt das Tischtennis-Regionalligateam des FSV Mainz 05. Gleb Shamruk wird hingegen nicht mehr zum Kader gehören.

Zweite Bundesliga

Kurz vor Ostern Lind geholt

gert adolphi | 13.04.2017
Uwe Höfer (r.) freut sich über einen „guten Deal“: Der Sportliche Leiter der 05er hat den Dänen Anders Lind aus Leiselheim verpflichtet.

Der angehende Tischtennis-Zweitligist FSV Mainz 05 verstärkt sich mit 18-jährigem Dänen vom TV Leiselheim.

Oberliga

Li Bing zieht's kompromisslos durch

gert adolphi | 12.04.2017
Der beste Mann der Liga: Li Bing zog auch am letzten Spieltag durch und beendete die Saison mit 29 Siegen aus 35 Einzeln.

Oberligameister FSV Mainz 05 II beendet die Saison stark ersatzgeschwächt mit einem Sieg und einer Niederlage. Der Altmeister an Positon zwei aber gibt kein Spiel ab - und ist bester Spieler der Liga.

Oberliga Damen

Zu viele Ausfälle

gert adolphi | 10.04.2017

Tischtennisspielerinnen der TSG Heidesheim fallen am Saisonende vom dritten auf den fünften Platz zurück.

Oberliga

Der Meister will nicht nachlassen

gert adolphi | 07.04.2017
Meister sind sie schon, zurückschalten wollen sie aber nicht: die Tischtennisspieler des FSV Mainz 05 II (v.l) Felix Schmidt-Arndt, Li Bing, Guillermo Gasio, Benas Skirmantas, Kapitän Sebastian Oehlmann, Tomasz Kasica und Trainer Chris Pfeiffer. Es fehlt Gleb Shamruk.

Zweimal auswärts: Die Zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 bestreitet ihre beiden letzten Oberligaspiele.

Oberliga Damen

Keine Chance, aber die genutzt

gert adolphi | 05.04.2017

Heidesheimer Tischtennisspielerinnen holen trotz zahlreicher Ausfälle zwei Auswärtspunkte.

Oberliga

Ein bisschen ärgerlich ist's schon

gert adolphi | 04.04.2017
Zufrieden sein können Marc Nickel und der TSV Wackernheim mit dem Verlauf der Oberligasaison allemal. Die Vizemeisterschaft hätten sie aber schon gerne noch mitgenommen.

Nassauer Vorlage nicht genutzt: Tischtennis-Oberligist TSV Wackernheim verpasst nach einer Niederlage in Weitefeld den zweiten Platz.

Dritte Bundesliga

Ein Genuss zum Schluss

gert adolphi | 03.04.2017
So seh'n Meister aus, v.l.: Kotrainer Thomas Kasica, Kiryl Barabanov, Dennis Müller, Felipe Olivares, Irvin Bertrand und Cheftrainer Chris Pfeiffer dominierten die Dritte Liga.

Tischtennis-Drittligist FSV Mainz 05 beendet seine Meistersaison vor 140 Zuschauern mit einem 6:4-Sieg gegen den SV Schott Jena.

Oberliga

Fernduell um den zweiten Platz

gert adolphi | 30.03.2017
Die Vizemeisterschaft im Blick hat Oberligist TSV Wackernheim um Kapitän Christian Ditschler.

Fängt der TSV Wackernheim den TV Nassau in der Tischtennis-Oberliga noch ab? Wer am Sonntag die Nase vorne hat, darf um den Aufstieg in die Regionalliga spielen.

Dritte Bundesliga

Never change a winning team

gert adolphi | 30.03.2017
Sollen auch in der Zweiten Liga für die 05er an der Platte stehen: Irvin Bertrand und Kiryl Barabanov...

Saisonausklang für den Meister: Die Tischtennisspieler des FSV Mainz 05 empfangen zu ihrem vorerst letzten Drittligaspiel am Sonntag den SV Schott Jena (14 Uhr). Die Zweite Mannschaft tritt am Samstag beim TuS Weitefeld-Langenbach an, kommt tags drauf zur Meisterfeier – und meldet den ersten Zugang für die Regionalliga.

Oberliga

Nichtabsteiger und Meistermacher

gert adolphi | 28.03.2017
In herausragender Verfassung präsentierte sich Amin Miralmasi bei seinen Siegen gegen Zsolt-Georg Böhm und Michal Vavra.

Der TSV Wackernheim beschert der 05-Zweiten mit einem 9:2 gegen den TV Nassau den vorzeitigen Titelgewinn in der Tischtennis-Oberliga und hat plötzlich noch die Chance, Vizemeister zu werden.

Dritte Bundesliga

Spiel, Satz und Titel

gert adolphi | 26.03.2017
Felipe Olivares krönte den Auswärtssieg der 05er mit seinem Erfolg über Torben Wosik.

Tischtennis-Drittligist Mainz 05 macht durch ein 6:1 in Ansbach den Gewinn der Meisterschaft klar. Felipe Olivares begeistert im Match gegen Torben Wosik.

Oberliga

Am Sonntag wird's wichtiger

ga | 24.03.2017

Der TSV Wackernheim empfängt in der Tischtennis-Oberliga den Tabellenzweiten TV Nassau und Schlusslicht TTF Frankenthal.

Dritte Bundesliga

Gefeiert wird erst nächste Woche

gert adolphi | 23.03.2017

Tischtennis-Drittligist FSV Mainz 05 will den Titel mit einem Sieg beim TSV Ansbach auch rechnerisch klarmachen.

Oberliga Damen

Etwas mehr erhofft

gert adolphi | 15.03.2017

Heidesheimer Frauen schlagen DJK Heusweiler klar, unterliegen aber dem TTSV Saarlouis-Fraulautern.

Oberliga

Doppel-Experten sind auf Kurs

gert adolphi | 14.03.2017
Marc Nickel und Amin Miralmasi leisteten in Limbach ihren Beitrag, die herausragende Wackernheimer Bilanz im Doppel auszubauen.

Tischtennis-Oberligist TSV Wackernheim bringt vom Ausflug ins Saarland drei Punkte mit.

Oberliga

So gut wie aufgestiegen II

gert adolphi | 13.03.2017
Auf Altmeister Li Bing war mal wieder Verlass.

Wie bei der Ersten: Auch dem Tischtennis-Oberligateam des FSV Mainz 05 fehlt nur noch ein Punkt zum Titel.

Dritte Bundesliga

So gut wie aufgestiegen

gert adolphi | 13.03.2017
Kiryl Barabanov machte den letzten Punkt zum 6:3-Sieg, mit dem die Mainzer so gut wie in der Zweiten Liga stehen.

Vorgezogener Meisterjubel: Tischtennis-Drittligist FSV Mainz 05 ist nach dem 6:3 gegen den ASV Grünwettersbach der Titel nur noch in einem sehr theoretischen Konstrukt zu nehmen.

Oberliga

Ein Blick auf die Rückrundenergebnisse könnte helfen

gert adolphi | 10.03.2017
Die Doppel (hier Sebastian Oehlmann und Felix Schmidt-Arndt) erwiesen sich für die 05-Zweite in der Rückrunde noch nicht besonders punktträchtig.

Tischtennis-Oberligist FSV Mainz 05 II kann sich am Wochenende der Regionalliga weiter annähern, muss aber nicht nur den TV Nassau, sondern auch den VfR Simmern ernstnehmen. Der TSV Wackernheim muss zweimal auswärts ran.

Dritte Bundesliga

Vorzeitig zum Titel?

gert adolphi | 09.03.2017
Fünf ihrer sechs Doppel haben Felipe Olivares und Dennis Müller in der Rückrunde gewonnen. Am Wochenende wollen sie mit dem FSV Mainz 05 den nächsten Schritt Richtung Zweiter Liga machen - sogar der vorzeitige Titelgewinn ist möglich.

Wenn die Konkurrenz mitspielt, kann Tischtennis-Drittligist FSV Mainz 05 schon am Wochenende Meister werden. Allerdings muss der Tabellenführer dafür auch zu Hause gegen den ASV Grünwettersbach gewinnen.