Hockey
Regionalliga

Wie die Mainzer ein Fan der Defensivkontrolle

Guido Steinacker | 16.08.2019
Abteilungsleiter Tobias Jordan (l.) und Cheftrainer Martin Knußmann-Siemon freuen sich, den erfahrenen Kanadier Rajeev Deol im ersten Teil der Feldrunde als Trainer der Regionalliga-Männer einführen zu können. In der Hallenrunde soll der 42-jährige Ex-Olympiateilnehmer laut Plan Knußmann-Siemon ganz ablösen.

Die Hockeyabteilung des TSV Schott hat nun doch noch einen Trainier für die Regionalligamänner gefunden. Im anstehenden ersten Feldrundenteil wird sich der Kanadier Ranjeev Deol in die Aufgaben einarbeiten, ab der Hallenrunde soll der 42-Jährige hauptverantwortlicher Coach werden.

Regionalliga

Alles nicht so einfach

Guido Steinacker | 29.07.2019
Martin Knußmann-Siemon muss die geplante Konzentration auf die Nachwuchsförderung ein weiteres Mal zurückstellen.

Martin Knußmann-Siemon muss den Hockey-Regionalligisten TSV Schott Mainz auch in die neue Feldrunde führen. Erneut ist der Versuch des Vereins gescheitert, einen qualifizierten Coach zu verpflichten, der es dem hauptamtlichen Trainer ermöglicht, sich wieder voll der Jugendarbeit zu widmen.

Regionalliga

Ein sehr effektiver Punktgewinn

Guido Steinacker | 30.06.2019
Niklas Plattenteich setzte zur Freude der Trainer Franz Tiedt und Martin Knußmann-Siemon (v. l.) seine Entwicklung zum Führungsspieler in der Feldrunde fort, wird aber wie Max Nagel erst wieder in der Hallenrunde im Team zu sehen sein.

Auch ohne Sieg war der Abschluss der Regionalliga-Hockeymänner des TSV Schott Mainz von der Feldrunde ein Erfolg: Das 2:2 (1:2) beim Wiesbadener THC reichte, um sich im letzten Moment noch auf Rang drei zu verbessern.

Regionalliga Damen

Noch einen draufgesetzt

Guido Steinacker | 29.06.2019
Da ist der Wimpel: Kapitänin Aline Bessling präsentiert ihrem Team den soeben entgegengenommenen Meisterwimpel des Südeutschen Hockeybundes.

Nach dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga sicherte sich der TSV Schott Mainz beim Saisonfinale in der Hockey-Regionalliga Süd der Frauen auch den Meistertitel. Beim 3:1 (1:0)-Auswärtssieg gegen den SC Frankfurt 1880 zeigte die Mannschaft viel Bereitschaft, den hohen Temperaturen und den vagen Hoffnungen der Gastgeber auf den zweiten Aufstiegsplatz zu trotzen.

Regionalliga Damen

Nach dem Feiern noch mal volle Pulle

Guido Steinacker | 28.06.2019
In einem engen Vergleich, von dem damals noch nicht absehbar war, dass er für das Aufstiegsrennen von Bedeutung sein würde, besiegten Lea Daferner und die TSV-Frauen den SC Frankfurt 1880 im Heimspiel mit 1:0. Ein Punkt würde zum Rundenabschluss in Frankfurt genügen, um neben dem Aufstieg auch den Meistertitel einzufahren.

Zum Abschluss der Feldrunde müssen sich die Regionalliga-Hockeyteams des TSV Schott noch einmal motivieren, trotz der erreichten Ziele in schweren Auswärtspartien zu einer guten Leistung zu finden.

Regionalliga

Dann auch noch Meistermacher

Guido Steinacker | 23.06.2019
Das Saisonziel ist erreicht, und das vor dem Derby in Wiesbaden: Die TSV-Hockeymänner feierten durch zwei Heimsiege am Wochenende den Klassenverbleib.

Der Klassenverbleib ist geschafft: Auch der Tabellenzweite TuS Obermenzing hielt die Hockeymänner des TSV Schott Mainz an ihrem Endspurt-Wochenende nicht auf. Nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg bleibt die Mannschaft der 1. Regionalliga erhalten.

Regionalliga Damen

Erst die Demut, dann der wilde Aufstieg

Guido Steinacker | 23.06.2019
In die Zweite Liga gestürmt: Das Doppel-Heimspielwochenende nutzten die Hockeyfrauen des TSV Schott, um sich durch zwei klare SIege einen Spieltag vor Schluss einen der erste beiden Plätze in der 1. Regionalliga zu sichern. In dieser Saison reicht dies durch die Aufstockung der Zweiten Liga zum Gang nach oben.

Auch mit dem letzten Schritt klappte es: Nach einem starken Doppel-Heimspielwochenende spielen die Hockeyfrauen des TSV Schott Mainz erstmals auf dem Feld in der Zweiten Bundesliga. Der 4:0 (2:0)-Sieg gegen den SB DJK Rosenheim bedeutet einen Spieltag vor Saisonende den Aufstieg.

Regionalliga

Torfestival und keine Wünsche offen

Guido Steinacker | 22.06.2019
Die Stürmer wie Leif Wegener (l.) und die Mittelfeldspieler teilten sich die zehn Tore gegen den Tabellenletzten Wacker München brüderlich untereinander auf. War ja auch genug da für jeden.

Zwei Hockeyteams, 16:1 Tore: Die Regionalligamannschaften des TSV Schott Mainz zeigten sich am ersten der beiden Heimspieltage des Wochenendes gegen die Tabellenletzten ihrer Staffeln hoch überlegen.

Regionalliga Damen

Ein Thema für den Hinterkopf

Guido Steinacker | 21.06.2019
In der vorigen Saison war der SB DJK Rosenheim deutlich stärker als der TSV Schott (am Ball Noemi Becker, hinten Aline Bessling), der den Oberbayern im Heimspiel 0:2 unterlag. Der Vizemeister bewegt sich in dieser Saison allerdings in der unteren Tabellenhälfte.

Wenn es optimal läuft, stehen die Hockeyspielerinnen des TSV Schott am Sonntagabend als Meister der Regionalliga Süd fest. Von dem Thema will Trainer Kristian Martens vor dem Doppel-Heimspielwochenende gegen die beiden bayrischen Mannschaften der Liga allerdings nichts wissen.

Regionalliga

Sechs Punkte zum Glück

Guido Steinacker | 21.06.2019
Torwart Tobias Jordan stand beim jüngsten Feldrunden-Heimspiel gegen den TuS Obermenzing im Oktober 2017 noch im Tor des TSV und kassierte, damals wie inzwischen wieder von Martin Knußmann-Siemon trainiert, mit seiner Mannschaft eine 0:2-Niederlage gegen die Münchner.

Am Doppel-Heimspielwochenende hat es der TSV Schott Mainz in der Hand, den Klassenverbleib in der Regionalliga Süd der Männer durch zwei Siege einzufahren. Zumindest in der ersten Partie wird Tobias Jordan sein Comeback im Tor geben.

Regionalliga

Auf die guten Ansätze schauen

Guido Steinacker | 16.06.2019
So sehr die TSV-Männer sich auch krumlegen, wie hier Falk May, der allzu frühe Rückstand gegen den Tabellenführer war für den TSV nicht mehr wieder gutzumachen.

Die Hockeymänner des TSV Schott hängen nach zwei Niederlagan am Doppelwochenende weiter auf einem Abstiegsplatz fest. Doch bot der zweite Auftritt gegen Tabellenführer TG Frankenthal bei der 2:3 (1:2)-Niederlage zumindest einige Lichtblicke mehr als noch am Tag zuvor in Würzburg.

Regionalliga Damen

Das Unaussprechliche kommt in Reichweite

Guido Steinacker | 16.06.2019
Das hat nicht lange gedauert: Schon mit der ersten Schusskreisszene der Partie gelang Vanessa Braun (2. v. r.) der Führungstreffer für den TSV Schott.

Sechs Punkte aus zwei Partien lautet die Optimalausbeute aus dem Doppelwochenende für die Regionalliga-Hockeyfrauen des TSV Schott. Noch soll die näher rückende Tabellenspitze kein Thema sein.

Regionalliga

Die Überzeugung fehlte

Guido Steinacker | 15.06.2019

Das Zweikampfverhalten verbessert, die Ballverlustquote eindeutig zu hoch: Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz war beim 1:4 (1:1) beim HTC Würzburg in der Offensive zu fehlerhaft, um erstmals bei den Franken etwas zu holen.

Regionalliga Damen

Mut zum Abweichen zahlt sich aus

Guido Steinacker | 15.06.2019

Das erste der beiden Spiele des Wochenendes haben die Hockeyfrauen des TSV Schott gewonnen: Beim HTC Stuttgarter Kickers sorgten Lea Daferner und Anna Bonkowski für einen 2:1 (1:1)-Erfolg.

Regionalliga Damen

Doppelaufgabe mit gewisser Rotation

Guido Steinacker | 14.06.2019
Lea Daferner alleine auf weiter Flur: Ob die Stuttgarter Kickers dem TSV Schott in ihrem Heimspiel erneut solche Freiräume gönnen, wird entscheidend dafür sein, ob die Mainzerinnen ihren gerade zwei Wochen alten 3:1-Sieg in der Schwabenmetropole wiederholen können.

Das erste von zwei aufeinanderfolgenden Doppelwochenenden in der Regionalliga führt die Hockeyfrauen des TSV Schott Mainz zunächst zum HTC Stuttgarter Kickers, ehe der pfälzische Konkurrent TG Frankenthal an der Erzberger Straße zu Gast ist.

Regionalliga

Mal was holen in Franken

Guido Steinacker | 13.06.2019
Mit einem 3:2-Heimsieg verabschiedeten Max Dürkop und seine Schott-Hockeymänner sich im Oktober in die Feldrunden-Winterpause. Auf den ersten Auswärtssieg in Würzburg wartet der TSV dagegen noch, am Samstag gibt es einen neuen Anlauf.

Nach der Pfingstpause sind die Hockeymänner des TSV Schott in der Schlussphase der Feldrunde stark gefordert. Das erste von zwei Doppelwochenenden führt zunächst zum THC Würzburg, ehe Tabellenführer TG Frankenthal an die Erzberger Straße kommt.

Regionalliga Damen

Ein funktionierendes Kollektiv

Guido Steinacker | 02.06.2019
Ein Tag zum Freuen: Doppeltorschützin Lea Daferner (2.v.l.) lässt sich von ihren Mitspielerinnen feiern, ihr zweites Tor bedeutete die Entscheidung im Spiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers.

Im Nachholspiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers ließ sich Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz von einem unvermittelten Gegentreffer nicht aus der Spur bringen und setzte sich gegen den Tabellenvorletzten mit 3:1 (1:1) durch.

Regionalliga Damen

Nicht gleich alles ändern

Guido Steinacker | 31.05.2019
Vor gut zwei Jahren waren die Stuttgarter Kickers zuletzt Gast der Hockeyfrauen des TSV Schott (Mitte: Aline Bessling), die gegen den späteren Absteiger über ein 1:1 nicht hinauskamen.

Im Nachholspiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers kann sich Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz an das Führungstrio heranarbeiten. Trainer Kristian Martens sieht nach der Niederlage gegen Tabellenführer HG Nürnberg keinen Grund, am eingeschlagenen Weg etwas zu ändern.

Regionalliga

Die wichtigen Zweikämpfe gehen an die Gäste

Guido Steinacker | 30.05.2019
Falk May und Mats Klippert (v.r.) bedrängen WTHC-Kapitän Sebastian Feller. Die aggressive Zweikampfführung wie hier war offensiv okay, defensiv fehlte es an Durchsetzungskraft.

Eine deutliche Heimpleite kassierte Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz im Derby gegen den Wiesbadener THC. Eine bessere Eins-gegen-eins-Bilanz verschaffte den Gästen immer wieder Überzahlsituationen im Schusskreis.

Regionalliga

Die Lehre war angekommen

Guido Steinacker | 26.05.2019
Leo Buchholz ist einer der aufgerückten A-Jugendlichen im neuen Feldrundenkader der Schott-Männer.

In ersten Heimspiel der Feldrunde in diesem Jahr nutzten die Hockey-Regionalligamänner des TSV Schott die Gelegenheit, sich gegen Zweitligaabsteiger Dürkheimer HC Luft zu den Abstiegsplätzen zu verschaffen. Beim 3:1 (1:1) ließ sich die Mannschaft von einem Rückstand nicht aufhalten.