Hockey
Regionalliga Damen

Wie gehabt bis zum letzten Abpfiff

Guido Steinacker | 19.02.2017
Aline Bessling musste beim letzten Saisonspiel in der Halle ohne Sturmpartnerin Amelie Neumann-Kleinpaul auskommen, dafür rückte Michelle May (r.) in Hanau mit in die vordere Linie.

Es bleibt beim letzten Platz nach einer Hallensaison, die komplett danebengeriet: Die Hockeyfrauen des TSV Schott unterlagen zum Abschluss der Abstiegssaison aus der 1. Regionalliga mit 5:6 (2:4) beim 1. Hanauer THC.

Jugendhockey Jugend

Das Halbfinale war drin

Guido Steinacker | 19.02.2017
Die Knaben A des TSV Schott um Kapitän Loris Poths verpassten den Einzug ins Halbfinale der Süddeutschen Meisterschaft nur knapp. Anschließend gewannen sie in der Platzierungsrunde beide Partien und beendeten das Heimturnier somit als Fünfter.

Als Fünfter schlossen die Knaben A des TSV Schott Mainz das Turnier um die Süddeutsche Meisterschaft und DM-Qualifikation in der eigenen Halle ab. Ein nicht ganz zufriedenstellendes Resultat für Trainer Kai Stieglitz.

Jugendhockey Jugend

Zwei Siege bei den Süddeutschen

Guido Steinacker | 14.02.2017
EIn Treffer von Anna Bonkowski, hier im Einsatz im Team der Regionalligafrauen, bescherte der weiblichen A-Jugend des TSV Schott bei der Südwestdeutschen Meisterschaft den Vorrundensieg gegen den Rüsselsheimer RK.

Die weibliche Hockey-A-Jugend des TSV Schott Mainz beendete die Süddeutsche Meisterschaft in Bietigheim auf dem sechsten Platz. Trainerin Isabel Steinfeld war mit dem Auftritt der Mannschaft zufrieden.

Regionalliga

Deutliche Sache im Nervenkrimi

Guido Steinacker | 12.02.2017
Der Meister heißt TSV Schott: Beim unvermeidlichen Mannschaftsfoto mit Sektlaune zeigt die Freude über den ersehnten Erfolg.

Das große Saisonfinale haben die Hockeymänner des TSV Schott Mainz souverän gewonnen. Beim punktgleichen Konkurrenten Wiesbadener THC gewann der Tabellenführer zum Abschluss der Runde mit 7:4 (4:2) und kehrt somit nach zwei Jahren in die 1. Regionalliga zurück.

Regionalliga

Eine gute Saison mit dem Aufstieg krönen

Guido Steinacker | 10.02.2017
Der Titel könnte schon unter Dach und Fach sein für den TSV Schott (vorne: Paul Hüttemann), aber das Heimspiel gegen den Wiesbadener THC ging den Mainzern kurz vor Weihnachten beim 2:6 völlig daneben.

Mehr Zuspitzung geht nicht: Das direkte Duell der beiden punktgleichen Mannnschaften an der Tabellenspitze der 2. Regionalliga Süd entscheidet am letzten Spieltag der Hallenrunde über Meisterschaft und Aufstieg. Die Hockeymänner des TSV Schott gehen trotz der Heimniederlage vom Dezember optimistisch ins Finale beim Wiesbadener THC.

Regionalliga

Advantage: TSV Schott

Guido Steinacker | 05.02.2017
Die Standards sind beim TSV Schott Kapitänsrecht: Alexander Hemmersbach hämmert gegen den TV Alzey insgesamt drei Siebenmeter unhaltbar ins Tor.

Am vorletzten Spieltag der 2. Regionalliga Süd haben die Hockeymänner des TSV Schott Mainz das Fernduell mit dem Wiesbadener THC um die Tabellenspitze gewonnen. Durch das 11:3 (4:1) gegen den TV Alzey haben die Mainzer sich einen kleinen psychologischen Vorteil vor dem Aufeinandertreffen der punktgleichen Meisterschaftsanwärter erarbeitet.

Regionalliga Damen

Es hat einfach nicht gereicht

Guido Steinacker | 05.02.2017
Das war es: Konsterniert über den letzten Heimauftritt wie die Konsequenz des Abstiegs versammelte die Mannschaft von Trainer Martin Knußmann-Siemon sich nach dem Abpfiff der Partie gegen die TG Frankenthal.

Der Abstieg ist besiegelt. Die Hockeyspielerinnen des TSV Schott Mainz müssen nach einer 2:5 (2:2)-Heimniederlage gegen die TG Frankenthal in der nächsten Hallenrunde in der 2. Regionalliga antreten.

Regionalliga

Die letzte Etappe vor dem großen Finale

Guido Steinacker | 03.02.2017
Nur nicht festbeißen am Gegner: Chris Franik (vorne rechts) und der TSV Schott setzen gegen den TV Alzey weiter auf die schnellen Abläufe mit direktem Passspiel.

Im vorletzten Spiel der Hallenrunde geht es für die Hockeymänner des TSV Schott darum, sich eine gute Ausgangsposition für das Saisonfinale beim Wiesbadener THC zu erarbeiten. Gegen den TV Alzey zählt für Spielertrainer Tobias Jordan nur ein Sieg, nicht aber unbedingt die Übernahme der Tabellenführung der 2. Regionalliga.

Regionalliga Damen

Nur ein Sieg lässt noch etwas Hoffnung

Guido Steinacker | 03.02.2017
Ein letztes Mal dem Gegner davoneilen: Amelie Neumann-Kleinpaul bestreitet gegen die TG Frankenthal ihr letztes Heimspiel im Trikot des TSV Schott Mainz. Die Neu-Tübingerin ist zu weit weg, um noch am Trainingsbetrieb teilzunehmen.

Bei einer Niederlage gegen die TG Frankenthal wären die Hockey-Regionalligafrauen des TSV Schott Mainz am Samstagabend abgestiegen. Aber nur ein Sieg kann neue Hoffnugen auf den Klassenverbleib nähren. Für Amelie Neumann-Kleinpaul wird es das letzte Heimspiel im Trikot des TSV.

Regionalliga Damen

Ein ganz enger Korridor zum Klassenverbleib

Guido Steinacker | 29.01.2017
Michelle May beim Ballvortrag. Die läuferische Ebenbürtigkeit mit dem Tabellenführer nutzte dem TSV Schott offensiv recht wenig. Als sich in der zweiten Halbzeit mehr Chancen ergaben, schlossen die Mainzerinnen schwach ab.

Im vorletzten Heimspiel der Hallensaison vermochten es die Regionalliga-Hockeyfrauen des TSV Schott nicht, sich dem Klassenverbleib zu nähern. Nach der 3:6 (2:5)-Niederlage gegen den Nürnberger HTC herrscht mehr denn je das Prinzip Hoffnung.

Regionalliga

Hauchdünnes Rennen um Tabellenspitze geht weiter

Guido Steinacker | 28.01.2017
Simon Jacob bestätigte seine gute Form der Vorwochen auch gegen den SC Frankfurt 1880 2. Seine große Ballsicherheit hilft bei der Chancenverwertung ebenso wie in der Rolle als Vorbereiter.

Der erwartet harte Kampf der Regionalliga-Hockeymänner des TSV Schott um die Punkte fiel gegen den Tabellendritten SC Frankfurt 1880 2 aus: Die Gäste kamen lediglich mit einem dezimierten Team nach Mainz, der TSV zog beim 10:1 (5:0) ein hoch überlegenes Spiel auf.

Regionalliga Damen

Möglich ist grundsätzlich alles

Guido Steinacker | 27.01.2017
Torjubel gab es in der bisherigen Hallenrunde der Regionalliga-Hockeyfrauen des TSV Schott (v.l. Amelie Neumann-Kleinpaul, Aline Bessling, Anouk Häfner) viel zu selten.

Der ungeschlagene Tabellenführer Nürnberger HTC ist Gast beim vorletzten Heimspiel der Regionalliga-Hockeyfrauen des TSV Schott. Chancen auf die eigentlich dringend benötigten drei Punkte sieht Trainer Martin Knußmann-Siemon trotz der Konstellation Letzter gegen Erster durchaus.

Regionalliga

Diesmal dürfte es knapper werden

Guido Steinacker | 27.01.2017
In der vergangenen Runde reichte es für den TSV Schott Mainz, für den Paul Hüttemann (2.v.r.) gerade eine Kurze Ecke der Gäste abwehrt, gegen dne SC Frankfurt 1880 2 zu einem knappen 3:2-Erfolg. Trotz des 10:2-Kantersieges aus der Hinrunde ist erneut von einer eher knapen ANgelegehei aszugeehn, denn die Frankfurter kommen als starker Tabellendritter nach Mainz.

Der Gegner, gegen den Hockey-Regionalligist TSV Schott den höchsten Saisonsieg einfuhr, stellt sich im vorletzten Heimpiel der Hallenrunde in Mainz vor. Trainer Tobias Jordan kann sich nicht vorstellen, dass der SC Frankfurt 1880 2 sich erneut so vorführen lässt wie beim 10:2-Auswärtserfolg seiner Mannschaft in der Hinrunde.

Regionalliga Damen

Nach zehn Minuten beginnt das Spiel ein zweites Mal

Guido Steinacker | 23.01.2017

Angesichts eines 0:3-Rückstandes nach der Anfangsphase ist das 4:4 (1:3) des TSV Schott beim Tabellenzweiten TuS Obermenzing noch ein recht gutes Ergebnis. Dennoch rutschten die Mainzer Hockeyspielerinnen auf den letzten Platz der Regionalligatabelle ab.

Regionalliga

Manchmal ein wenig ballverliebt

Guido Steinacker | 23.01.2017
Er trifft und trifft: Paul Hütteman steuerte auch in Bad Dürkheim wieder zwei Treffer zum Offensivergebnis des TSV Schott bei. Simon Jacob wa mit drei Toren diesmal allerdings noch etwas erfolgreicher als Vollstrecker.

Ein klarer Sieg, ein dennoch nicht restlos zufriedener Spielertrainer Tobias Jordan: Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz ist nach dem 9:2 (4:0) bei Schlusslicht Dürkheimer HC 2 mit Tabellenführer Wiesbadener THC nun auch nach dem Torverhältnis gleichauf.

Regionalliga Damen

Hoffnungsfrohe Reisegesellschaften

Guido Steinacker | 21.01.2017
Wohin mit dem Ball? Das ist bei den Hockeyfrauen des TSV Schott Mainz laut Trainer Martin Knußmann-Siemon die allzu oft unbeantwortete Frage, wenn die Zuspielerinnen wie in diesem Fall Aline Besslig eine Anspielstation vor dem Tor suchen. Mehr Bewegung im Team ist daher der Schlüssel zu mehr Erfolg, der sich dringend einstellen muss, soll es mit dem Klassenverbleib noch etwas werden.

Die Regionalliga-Hockeyteams des TSV Schott bestreiten am Sonntagnachmittag Auswärtsspiele. Beide Mannschaften rechnen sich dabei trotz ganz unterschiedlicher Stärke der Gegner Chancen auf ein Erfolgserlebnis aus.

Regionalliga Damen

Ohne Passsicherheit kein Durchkommen

Guido Steinacker | 15.01.2017
Auch ohne Übungseinheiten reicht es für Amelie Neumann-Kleinpaul immer noch für einen Treffer, den sie hier zum 1:1-Ausgleich erzielt. Nach ihrem berufsbedingten Umzug ins Schwabenland ist für die nächsten eineinhalb Jahren an eine Trainingsteilnahme in Mainz nicht zu denken.

Allmählich wird es kritisch für die Regionalliga-Hockeyfrauen des TSV Schott: Durch die 2:3-Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten SC Frankfurt 1880 wuchs der Rückstand auf die sicheren Plätze.

Regionalliga

Keine Lust auf Irritation

Guido Steinacker | 15.01.2017
Maximilian Nagel hat nach einem Überzahlangriff den Überblick und schießt am Frankfurter Torwart vorbei mühelos zum 7:1 ein. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie des TSV Schott gegen den SC Frankfurt 1880 ging es nur noch um die Höhe des Mainzer Erfolges.

Überzeugend fiel die Antwort des Hockey-Regionalligisten TSV Schott auf die Frage aus, ob sich die Mannschaft durch den unvermittelten Ausstieg von Trainer Rolf Atherr verunsichern lässt. Beim 9:2 (4:1)-Sieg über den SC Safo Frankfurt präsentierten sich die Spieler unbeeindruckt, verloren allerdings dennoch die Tabellenführung an den Wiesbadener THC.

Regionalliga

Altherr und Stieglitz müssen gehen

Guido Steinacker | 13.01.2017
Das Spieljahr 2016 endete mit der ersten Saisonniederlage für die Hockeymänner des TSV Schott, die gegen den Wiesbadener THC aber über die Tordifferenz knapp die Tabellenführung verteidigten. Torwart Tobias Jordan ist über den Jahreswechsel zum hauptverantwortlichen Coach geworden und wird die Mannschaft in den Jahresauftakt gegen den SC Safo Frankfurt führen.

Die Personalentscheidungen der Abteilung überschatten den Einstieg der Hockey-Regionalligateams des TSV Schott Mainz ins Jahr 2017. Die Männer gehen ohne Trainer Rolf Altherr in die Rückrunde und ins Heimspiel gegen den SC Safo Frankfurt, Tobias Jordan übernimmt vorzeitig. Die Frauen dagegen konnten sich planmäßig auf die Revanche gegen den SC Frankfurt 1880 vorbereiten.

Regionalliga

Nichts war es mit dem schönen Dreisatz

Guido Steinacker | 18.12.2016
Max Dürkop versucht sich durchzuarbeiten. Gegen eine kompakt stehende Wiesbadener Abwehr waren die Passwege für den TSV Schott meist zugestellt.

Eine enttäuschende Vorstellung boten die Hockeymänner des TSV Schott im Spitzenspiel der 2. Regionalliga gegen den Wiesbadener THC. Das 2:6 (0:3) reichte gerade so, um die Tabellenführung in die Weihnachtspause zu retten.