Anzeige
Fußball (Amateure)
Landesliga

Mit jedem Test schöner anzusehen

Guido Steinacker | 24.02.2018
Nur elf Punkte konnte Fortuna Mombach in bisher 16 Spielen in der Landesliga einsammeln. Die Quote muss in den verbleibenden 14 Partien deutlich besser ausfallen. Felix Zaucker, Joseph Meier und Marcus Nungesser (v.l.) haben in der Vorbereitung einiges dafür getan, dass dies gelingt.

Ein Konzentrat aus motivierten Spielern hat Trainer Oliver Schmitt in der Winterpause aus seinem Kader zusammengestellt, um mit Landesligist Fortuna Mombach um den Klassenverbleib zu kämpfen. Das Nachholspiel gegen Phönix Schifferstadt wird für den Tabellenvorletzten zum Bonusspiel ohne Siegpflicht.

Landesliga

„Marienborn verlässt Landesliga wegen guter Führung“

Peter H. Eisenhuth | 24.02.2018
Etienne Portmann (2.v.r.) ist für Trainer Kayhan Cakici einer der talentiertesten Spieler, mit denen er in seiner Karriere gearbeitet hat.

Mit dem Heimspiel gegen den FSV Offenbach endet für Landesligist TuS Marienborn am Sonntag (14.30 Uhr) die pflichtspielfreie Winterzeit. SPORTAUSMAINZ.de sprach mit den Verantwortlichen unter anderem über Ziele, Spielersuche und Trainingsmethoden.

Oberliga

Eine Schippe drauflegen

Peter H. Eisenhuth | 24.02.2018
Babak Keyhanfar wünscht sich, dass seine Mannschaft in der Schlussphase der Saison in der Lage ist, den Klassenverbleib aus eigener Kraft zu regeln.

Babak Keyhanfar, Trainer des Fußball-Oberligisten SV Gonsenheim wünscht sich Konstanz in den Leistungen und gegen den FC Karbach drei Big Points.

Regionalliga

Diesmal auf Sieg spielen

Peter H. Eisenhuth | 23.02.2018
Silas Schwarz (2.v.l.) strebt mit dem TSV Schott den zweiten Sieg in diesem Jahr an.

Fußball-Regionalligist TSV Schott empfängt am Samstag Mitaufsteiger Röchling Völklingen. Mit einem Sieg würden die Mainzer den bereits den zweiten und Nichtabstiegskampfkonkurrenten distanzieren.

Bezirksliga

Auch mal aufgekratzte Oberschenkel riskieren

gert adolphi | 23.02.2018

In der Bezirksliga muss Tabellenführer SpVgg Ingelheim muss auf dem Saulheimer Hartplatz ran. Beim FSV steht Sascha Winsi für seinem Debüt als Spielertrainer.

Regionalliga

Den Kopf hochnehmen

Guido Steinacker | 22.02.2018
Noch mit dem in der Winterpause nach Magdeburg abgewanderten Marcel Costly hatte die U23 des FSV Mainz 05 (r. Sebastian Tyrala) beim 0:3 (0:1) im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken keine Chance.

Angesichts der jüngsten Auftritte kann sich die U23 des FSV Mainz 05 bei Tabellenführer 1. FC Saarbrücken getrost das Label „Außenseiter" aufkleben. Dennoch hofft Trainer Dirk Kunert, dass sein weiterhin dezimiertes Team mit Selbstvertrauen um Spielanteile kämpfen wird.

A-Klasse

Recht schnell satt

Guido Steinacker | 19.02.2018

In einem Nachholspiel der A-Klasse Mainz-Bingen setzte sich der TSV Ebersheim gegen den Tabellenletzten SKC Barbaros mühelos mit 6:0 (4:0) durch. Trainer Matthias Jordan sieht sein Team für die nächste Aufgabe bei Tabellenführer VfR Nierstein gut gerüstet.

Bezirksliga

Spät mit dem Torschießen begonnen

gert adolphi | 19.02.2018

In der Bezirksliga bezwingt der FC Basara den lange guten Fußball spielenden TSV Zornheim mit 4:1 (0:0).

Bezirksliga

Reifere Anlage und Lee vor dem Tor

Gert Adolphi | 19.02.2018
Frei und cool vor dem Gästetor: Sangheon Lee erzielt nach rund 20 Minuten das 2:0 für den TSV Schott II...

Auch wenn der neue Trainer Jockel Weinz im Urlaub weilt: Fußball-Bezirksligist TSV Schott II gewinnt das Nachholspiel gegen den VfL Gundersheim mit 4:1 (2:1).

Oberliga

Durchgesteckt und durchgestartet

Peter H. Eisenhuth | 17.02.2018
Starker Auftritt: Johannes Gansmann (l.) bereitete das erste Tor vor und erzielte das dritte selbst.

Oberligist SV Gonsenheim meldet sich mit einem 3:0-Sieg bei Saar 05 Saarbrücken aus der Winterpause zurück. Die Neuzugänge sind an zwei Treffern beteiligt, Johannes Gansmann überzeugt auf der Zehnerposition.

Regionalliga

Schott hat frei

phe | 17.02.2018

Spiel in Elversberg abgesagt.

Regionalliga

Gut Ding hat keine Weile

Guido Steinacker | 17.02.2018
Der Moment, der Hoffnungen weckte: Benjamin Trümner erzielt mit diesem Schuss den 2:2-Ausgleich, der allerdings keine zwei Minuten halten sollte.

Auch im ersten Heimspiel des Jahres vermochte die U23 des FSV Mainz 05 die Negativserie der vergangenen Wochen und Monate nicht zu stoppen. Dabei gab es beim 2:4 (1:2) gegen den SV Waldhof Mannheim durchaus einige positive Momente, deren Effekte jedoch allesamt nicht von langer Dauer waren.

Regionalliga

Dem Gegner übers Tempo wehtun

Peter H. Eisenhuth | 16.02.2018
Arif Güclü erzielte am vorigen Samstag das 1:0 gegen Hessen Kassel. In der Hinrunde hatte er auch gegen die SV Elversberg getroffen.

Ein anderes Kaliber als vorige Woche wartet am Samstag auf Fußball-Regionalligist TSV Schott Mainz. Doch auch ohne Jan Just und Leon Kern traut Sascha Meeth seiner Mannschaft zu, etwas mitzunehmen.

Oberliga

Qual der Wahl

Peter H. Eisenhuth | 16.02.2018
Über den ein oder anderen Torschrei von Ibrahim Yilmaz würden sie sich beim SV Gonsenheim freuen.

Mit einer verstärkten Offensive nimmt der SV Gonsenheim den Kampf um den Verbleib in der Fußball-Oberliga auf. Das erste Pflichtspiel nach der Winterpause bestreitet das Team von Babak Keyhanfar am Samstag bei Saar 05 Saarbrücken.

Regionalliga

Ein anderer Gegner als im August

Guido Steinacker | 15.02.2018
Zehn Wochen nach dem 1:3 gegen die TuS Koblenz bestreitet die U 23 des FSV Mainz 05 das nächste Heimspiel in der Regionalliga Südwest. Gegen Waldhof Mannheim ist am Freitagabend auf dem Rasen im Bruchwegstadion allerdings nicht mit Maurice Neubauer (l.) zu rechnen, der erkrankt nicht trainieren konnte.

Nach der Zwangspause am vergangenen Wochenende bekommt die U23 des FSV Mainz 05 die Chance, zwei Wochen nach dem Fehlstart in das Regionalliga-Jahr 2018 wieder erfolgreicher aufzutreten. Im Bruchwegstadion ist der Tabellendritte Waldhof Mannheim am Freitagabend (20.30 Uhr) für dieses Ziel allerdings eine hohe Hürde.

Bezirksliga

Angstfrei aus der Pause

gert adolphi | 15.02.2018
Zwei Teams aus der Gefahrenzone: Bei Fontana Finthen (l. Patrick Hochhaus) erhoffen sie sich nach der Winterpause mehr Konstanz, der TSV Schott II (r. Tobias Büngen) setzt unter anderem auf die Arbeit des neuen Trainers Jockel Weinz.

Die einen kündigen eine „Aggro-Aufholjagd“ an, andere gehen ganz entspannt in die Restrunde, selbst das Schlusslicht hofft noch: Im dritten Teil des Bezirksliga-Winterchecks kümmern wir uns um die Mannschaften auf den Plätzen zehn bis sechzehn.

Bezirksliga

Im schmalen Korridor

gert adolphi | 14.02.2018
Claudius Neuser (M.) geht mit der SVW Mainz als Tabellensechster in die restliche Runde, Niclas Himioben (l.) und Valentin Pfaff stehen mit dem SV Klein-Winternheim auf dem neunten Rang.

Bevor am Wochenende in der Fußball-Bezirksliga die ersten Spiele nach der Winterpause auf dem Programm stehen, beleuchtet SPORTAUSMAINZ.de die einzelnen Klubs. Im zweiten Teil befassen wir uns mit den Mannschaften auf den Plätzen sechs bis neun, von der SVW Mainz bis zum SV Klein-Winternheim.

Bezirksliga

Fünf entspannte Titelkandidaten

gert adolphi | 13.02.2018
Bert Balte will mit der SpVgg Ingelheim einfach weitermachen wie bisher. Kein schlechter Ansatz für einen Tabellenführer.

Am kommenden Wochenende stehen in der Fußball-Bezirksliga die ersten Spiele nach der Winterpause auf dem Programm. SPORTAUSMAINZ.de nimmt die einzelnen Klubs unter die Lupe. Den Auftakt bildet die Spitzengruppe von der SpVgg Ingelheim bis zum FC Basara Mainz.

Regionalliga

Vielleicht der Aufbruch zu ganz neuen Zeiten

Guido Steinacker | 10.02.2018
Vielfacher Jubel: Im ersten Punktspiel nach der Winterpause erzielte der TSV Schott Mainz gleich vier Tore und distanzierte den Tabellenletzten Hessen Kassel.

Besser hätte es für Fußball-Regionalligist TSV Schott Mainz zu Beginn der angekündigten Aufholjagd zum Klassenverbleib kaum laufen können: Den Tabellenletzten KSV Hessen Kassel besiegte die Mannschaft auch in der Höhe verdient mit 4:1 (2:0) und zeigte dabei, dass sie die von Trainer Sascha Meeth angekündigten Fortschritte auch auf den Platz zu bringen versteht.

Regionalliga

Mit Härte und Köpfchen

Guido Steinacker | 09.02.2018
Bei 0:0 im Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Stadtallendorf blieb die Mainzer U23 (vorne: Karl-Heinz Lappe) viel zu oft in den gegnerischen Abwehrbeinen hängen und kam so kaum zu Abschlüssen.

Es kann eigentlich nur besser werden als beim Jahresauftakt in Walldorf. Doch das nächste Regionalliga-Auswärtsspiel der U23 des FSV Mainz 05 beim Tabellenneunten Eintracht Stadtallendorf wird eine mindestens genauso große Herausforderung. Trainer Dirk Kunert erwartet vor allem mehr kämpferischen Einsatz als am vergangenen Wochenende.