Ringen
Bundesliga

Alemannia triumphiert dank taktischem Kniff

Gert Adolphi | 27.11.2022
Anspannung bis zum Schluss: Stefan Kehrer (l.) und Kotrainer Ahmed Demir konnten in Urloffen erst nach dem letzten Kampf aufatmen.

Die Nackenheimer Bundesligaringer liegen beim ASV Urloffen vor dem letzten Kampf mit 11:14 zurück. Dann geht Islam Dudaev auf die Matte – und verlässt sie mit vier Punkten.

Bundesliga

Kämpferherz und ein Tipp vom großen Bruder

Gert Adolphi | 27.11.2022
Statt sich erneut von der Matte drängen zu lassen, setzte Alen Tamrazow zu Beginn der zweiten Runde zu Gegenattacke an, mit der er Etka Sever total überraschte...

Stilartfremd und zwölf Kilo leichter: Mit einer Bravourleistung kommt Alen Tamrazov gegen den hochfavorisierten Etka Sever über die Zeit. Damit rettet der 18-Jährige dem ASV Mainz 88 letztlich das 14:14 gegen den TuS Adelhausen. Der zweite sieglose Heimkampf wirft aber Fragen auf.

Bundesliga

Der Einheizer

Gert Adolphi | 25.11.2022
Gianluca Natale trommelt, Ferhat Epik peitscht ein.

Als Hallensprecher hat Ferhat Epik großen Anteil an der Stimmung, die bei Heimkämpfen des ASV Mainz 88 in der Halle herrscht. Die sollen am Samstagabend auch die Ringer des TuS Adelhausen zu spüren bekommen.

Bundesliga

Sind die Wildcard-Kämpfe erstrebenswert?

Gert Adolphi | 24.11.2022

Ist es sinnvoll, sich zwischen den Jahren um einen Platz im Viertelfinale zu bemühen? Bei Ringen-Bundesligist Alemannia Nackenheim gehen die Meinungen auseinander. Vorstandsmitglied Michael Ruthard ist skeptisch, Trainer Stefan Kehrer aber will mit einer möglichst starken Mannschaft am Samstag in Urloffen gewinnen, um die Weichen entsprechend zu stellen.

Bundesliga

Hitzige Diskussionen und eine unvollendete Aufholjagd

Gert Adolphi | 20.11.2022
Eldaniz Azizli war erstmals in dieser Saison für die Nackenheimer im Einsatz, holte die erwarteten vier Punkte und coachte Islam Dudaev beinahe zum vorzeitigen Sieg.

Alemannia Nackenheim steht gegen den KSV Köllerbach am Rande eines Punktgewinns, führt vor dem letzten Kampf hauchdünn, unterliegt aber mit 17:18.

Bundesliga

Tief und erfolgreich

Gert Adolphi | 20.11.2022
Kristupas Sleiva bezang den Wittener Donior Islamaov unerwartet deutlich mit 12:0.

Beim 21:10 des ASV Mainz 88 in Witten nimmt Trainer Davyd Bichinashvili sechs Veränderungen vor. Kristupas Sleiva überrascht positiv.

Bundesliga

Motivation statt Resignation

Gert Adolphi | 18.11.2022

Tamerlan Paschajew weiß, dass er derzeit in der Bundesliga nur bedingt mithalten kann. Das entmutigt den Ringer des SV Alemannia aber nicht, es motiviert ihn. Auch gegen den KSV Köllerbach will er ohne Angst vor großen Namen auf die Matte gehen. Sein Trainer verspricht einen „geilen Kampfabend“ mit Überraschungen.

Bundesliga

Sonderschichten am Kaspischen Meer

Gert Adolphi | 17.11.2022
Ehrgeizig und selbstkritisch: Anousch Jafari Gorzini.

Anousch Jafari Gorzini ist einer der Nachwuchsringer des ASV Mainz 88. Im Sommer trainierte der 17-Jährige fünf Wochen lang in der iranischen Heimat seines Vaters, einer Ringerhochburg, mit Weltklasseathleten. Am Samstag hofft er im Auswärtskampf gegen den KSV Witten auf seinen dritten Einsatz in der laufenden Bundesligasaison.

Bundesliga

Prädikat: Weltklasse

Gert Adolphi | 15.11.2022
Alexander Semisorow sorgte gegen die Red Devils Heilbronn für d a s Highlight des Abends.

Aus einem Ringkampfabend auf höchstem Niveau zwischen dem ASV Mainz 88 und den Red Devils Heilbronn ragte ein Duell noch heraus: Alexander Semisorows sensationeller Sieg gegen den EM-Dritten Ramazan Ramazanov ließ die Halle erbeben.

Bundesliga

Bruderkampf zum Showdown

Gert Adolphi | 13.11.2022
Im abschließenden Kampf zwischen dem Nackenheimer Vadim Sacultan (oben) und seinem für die RKG Freiburg ringenden Bruder Maxim ging es hin und her...

Vadim Sacultan sichert Alemannia Nackenheim mit einem hauchdünnen Sieg gegen Maxim Sacultan den entscheidenden Punkt zum 17:16 gegen die RKG Freiburg.

Bundesliga

Schachzug geht nicht auf

Gert Adolphi | 13.11.2022
Beka Bujiashvili (r.) musste ins 61-Kilo-Limit aufrücken, wo er gegen Recep Topal in mehrere Konter lief…

Ein Tausch in den unteren Gewichtsklassen bringt dem ASV Mainz nicht den erhofften Erfolg, und die verlorenen Kämpfe der ersten Hälfte lassen sich am Ende nicht mehr ausbügeln. Die bislang ungeschlagenen 88er unterliegen den Red Devils Heilbronn mit 13:15.

Bundesliga

„Zunehmen ist schwieriger als abnehmen“

Gert Adolphi | 12.11.2022
Gegen den 88er Deyvid Dimitrov musste Jason Markgraf (o.) eine Klasse nach oben rücken. Jetzt tritt der Nackenheimer im Leichtgewicht an.

Jason Markgraf musste in der Hinrunde Gewicht machen – aber anders, als es bei Ringern üblich ist. In der Rückrunde tritt der Greco-Spezialist des SV Alemannia Nackenheim im angestammten Leichtgewicht an. Am Samstag will er mit seinem Team gegen die RKG Freiburg punkten, um die Chance aufs Viertelfinale zu wahren.

Bundesliga

Gewichtmachen für Fortgeschrittene

Gert Adolphi | 11.11.2022
In der Rückrunde gesetzt, in den Play-offs eine wichtige Option: Alexander Semisorow (oben).

Alexander Semisorow ist beim ASV Mainz 88 in der Bundesliga-Rückrunde fürs 71-Kilo-Limit gesetzt. In den Play-offs ist der Freistilringer auch eine Option fürs Leichtgewicht. Auf seine Ernährung achtet er akribisch, dafür lässt er sich auch von einem Onlinecoach beraten. Und mit Stress, sagt der 29-Jährige, sei er schon immer gut zurechtgekommen.

Bundesliga

Einige Akteure müssen sich steigern

Gert Adolphi | 11.11.2022
Noch Luft nach oben: Mateusz Szewczuk (r.) gehörte vorige Woche zu den 88ern, die hinter den Erwartungen zurückblieben.

Auch wenn die Tabelle (noch) etwas anderes sagt: In den Red Devils Heilbronn empfängt Ringen-Bundesligist ASV Mainz 88 am Samstag (19.30 Uhr) den stärksten der noch ausstehenden Vorrundengegner. Um ungeschlagen zu bleiben, müssen sich die Gastgeber strecken – insbesondere manche Athleten, die erst vor einer Woche eingestiegen sind.

Bundesliga

Nur im Ansatz konkurrenzfähig

Gert Adolphi | 08.11.2022
Laokratis Kesidis (r.) sorgte bei seinem Saisondebüt für zwei der zehn Nackenheimer Punkte.

Die internationalen Akteure überzeugen bei ihren (Saison-)Debüts. Insgesamt aber ist Ringen-Bundesligist Alemannia Nackenheim beim 10:26 in Heilbronn chancenlos.

Bundesliga

Semisorow behält kühlen Kopf

Gert Adolphi | 06.11.2022
Eben drückt Aleksander Semisorow den Urloffener Abdul Umkhadjiev auf die Schultern. Es ist die Vorentscheidung im Kampf der 88er gegen den ASV Urloffen.

Der ASV Mainz 88 bleibt ungeschlagener Tabellenführer der Bundesliga-Weststaffel. Gegen den ASV Urloffen laufen zwar nicht alle Kämpfe wie erhofft, einige Athleten sorgen mit ihren Bonuspunkten aber für einen 15:12-Erfolg.

Bundesliga

Zum Teufel mit dem Sparkurs

Gert Adolphi | 04.11.2022
Im Frühjahr 2020 bestritt Burak Demir (l.) seine bislang letzten Kämpfe für die Alemannia. Am Samstag in Heilbronn wird er sein Comeback geben.

Alemannia Nackenheim will zum Rückrundenauftakt der Ringen-Bundesliga bei den Red Devils Heilbronn mit starker Aufstellung den Hinrundenerfolg wiederholen. Burak Demir gibt nach zweieinhalb Jahren sein Comeback.

Bundesliga

Der sportliche Weg war vorgezeichnet

Peter H. Eisenhuth | 04.11.2022
Mohammad Damankhoshk (l.) ist auf Anhieb zur festen Größe im Mainzer Kader geworden.

Mohammad Damankhoshk stammt aus einer iranischen Hochburg des Greco-Ringens. Nach seiner Flucht kam er vor sieben Jahren in Deutschland an, seit dieser Saison verstärkt er den ASV Mainz 88. Mit seinem Team empfängt er am Samstagabend (19.30 Uhr) in Mombach den ASV Urloffen.

Bundesliga

Stressigen Abend erfolgreich beendet

Gert Adolphi | 30.10.2022
Mohammad Damankhoshk (l.) dachte nicht daran, den abschließenden Kampf gegen Marc-Antonio von Tugginer langsam anzugehen.

Das Bundesliga-Topduell zwischen dem ASV Mainz 88 und dem KSV Köllerbach kostet die Gastgeber vor der Pause Nerven – am Ende aber steht ein unerwartet deutlicher 16:9-Sieg.

Bundesliga

Nicht alle holen das Maximum heraus

Gert Adolphi | 30.10.2022
Bekir Demir (l.) verabschiedete sich mit einem Sieg gegen den starken Spanier Levan Metreveli aus der Punktrunde.

Trotz zweier ungeplanter Ausfälle hätte Alemannia Nackenheim seinen Bundesligakampf beim TuS Adelhausen nicht verlieren müssen. Trainer Stefan Kehrer zeigt sich nach dem 12:16 mit Blick auf die Rückrunde dennoch zuversichtlich.