Hockey

Und noch so eine Ecke

Guido Steinacker | 28.09.2020

Mit leeren Händen kehrten die Zweitliga-Hockeyfrauen des TSV Schott Mainz von ihrem Berlin-Wochenende zurück. Nach der guten Leistung bei Tabellenführer TuS Lichterfelde war die 0:1 (0:1)-Niederlage bei Blau-Weiß Berlin eine herbe Enttäuschung.

Regionalliga

Im Schusskreis zu freundlich

Guido Steinacker | 27.09.2020
Früher verbeugten sich die Schott-Spieler vor Christoph Franik manchmal sogar, dann verließ der Junglehrer den Verein berufsbedingt, nun konnte er durch einen Stellenwechsel wieder nach Mainz und zum TSV zurück. Die 0:4-Pleite zum Auftakt in Feudenheim vermochte er allerdings auch nicht zu verhindern.

Die Chance auf eine bessere Ausgangsposition für den Abschluss der Hinrunde vergab Hockey-Regionalligist TSV Schott Mainz durch eine 0:4 (0:2)-Pleite beim Feudenheimer HC. Christoph Franik gab sein Comeback.

Diese dummen Ecken

Guido Steinacker | 26.09.2020

Großer Auftritt der Zweitliga-Hockeyspielerinnen des TSV Schott Mainz, aber kein zählbarer Lohn: Beim verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Lichterfelde zeigte die Mannschaft allerdings Schwächen beim Verhindern von Kurzen Ecken und unterlag deshalb mit 2:3 (1:0).

Wechselhafte Aussichten

Guido Steinacker | 25.09.2020
Gegen Blau-Weiß Berlin gelang dem TSV Schott (am Ball Johanna Sommerkorn, hinten Franziska Bannwart) vor ziemlich genau einem Jahr der erste Zweitliga-Heimsieg.

Zu einem Doppelwochenende in Berlin sind die Zweitliga-Hockeyspielerinnen des TSV Schott aufgebrochen. Dabei stehen die Chancen auf Punkte beim souveränen Tabellenführer TuS Lichterfelde ungleich schlechter als einen Tag später bei Blau-Weiß Berlin. Die Regionalligamänner beginnen die kurze Runde mit einem Auswärtsspiel beim Feudenheimer HC.

Wenigstens das eine Tor

Guido Steinacker | 13.09.2020
Sie versüßte die zweite Niederlage im zweiten Spiel der Rückrunde: Lea Daferner erzielte kurz vor dem Ende den 1:2-Anschlusstreffer.

Zweites Rückrundenspiel, zweite Heimniederlage der Zweitliga-Hockeyspielerinnen des TSV Schott: Das 1:2 (0:2) gegen den Feudenheimer HC bot allerdings einige Verbesserungen gegenüber der Vorwoche.

Abstandsregel neu interpretiert

Guido Steinacker | 05.09.2020
Noemi Becker muss den Ball gegen gleich drei Bietigheimer Schläger verteidigen.

Noch um einiges entfernt vom Level im vergangenen Jahr präsentierten sich die Hockeyfrauen des TSV Schott beim Wiedereinstieg in die Feldrunde. Ein verheißungsvoller Beginn mündete gegen den Bietigheimer HTC in einer 1:3 (1:2)-Niederlage.

Es geht tatsächlich weiter

Guido Steinacker | 04.09.2020
Dank des Punktepolsters aus der Hinrunde kann Kristian Martens (Mitte) ganz entspannt in die verspätet beginnende Zweitliga-Rückrunde auf dem Feld gehen.

Mit dem Heimspiel gegen den Bietigheimer HTC beginnt für die Hockeyspielerinnen des TSV Schott am Samstagnachmittag die verschobene Rückrunde der Feldsaison 2019/20, die nun 2019/21 heißt. Vier Spielerinnen des jüngeren A-Jugend-Jahrgangs sind zum Kader gestoßen.

Könnte sich fast normal anfühlen

Guido Steinacker | 28.07.2020
Vor einem Jahr begann für die Hockeyfrauen des TSV Schott und das Trainerteam um Kristian Martens (2. v. l.) das Abenteuer Zweite Bundesliga, und das mit dem vierten Platz nach der Hinrunde sehr erfolgreich. Im September soll es endlich weitergehen.

Die Fortsetzung der Zweitligasaison kommt für die Hockeyspielerinnen des TSV Schott in Sicht. Am ersten Septemberwochenende soll es losgehen. Noch unklar ist, ob Zuschauer zugelassen werden.

Weiter bis ins nächste Frühjahr

Guido Steinacker | 15.06.2020
Erfolgreich führte sich der TSV Schott Mainz in der Zweiten Bundesliga ein. Nach der Hinrunde belegte der Aufsteiger im vergangenen Oktober 2019 den vierten Rang. Die Rückrunde soll im September beginnen.

Anfang September sollen die Feldrunden der Hockey-Bundes- und -Regionalligen fortgesetzt werden. Die Saison 2019/20 wird gestreckt und 2021 zu Ende geführt. Derzeit läuft eine Abstimmung unter den Vereinen und Verbänden.

Regionalliga

Eingewöhnung mit Abstand

Guido Steinacker | 25.05.2020
Passspiel zur Genüge, Zweikämpfe tabu: So sieht das Hockeytraining beim TSV Schott derzeit aus.

Die ersten Trainingseinheiten seit der Corona-Zwangspause sind für die Hockeymannschaften des TSV Schott unter gewöhnungsbedürftigen Rahmenbedingungen angelaufen. Da die Feldrunden frühestens im September beginnen, geht es derzeit nicht um eine Vorbereitung.

Macht trotzdem Spaß

Guido Steinacker | 09.05.2020
Schutzmasken sind ein vertrautes Ausstattungsmerkmal bei Kurzen Ecken. Es ist allerdings nicht Teil der Überlegungen, die Masken zur Fortsetzung der Feldrunden für alle Spielerinnen und Spieler einzuführen.

Die Lockerungen der Landesregierung erlauben nach und nach auch Mannschaftssportlern wie den Hockeyspielerinnen und -spielern des TSV Schott wieder in den Trainingsbetrieb einzusteigen. Es gilt, die Einschränkungen durch die Abstandsregelungen einzubauen und dennoch sinnvoll zu trainieren. Hockey-Abteilungsleiter Tobias Jordan hält dies für möglich.

Der Sportliche Leiter muss gehen

Guido Steinacker | 26.04.2020
Von Kindheit an kennt Martin Knußmann-Siemon den Hockeysport beim TSV Schott. Der hauptamtliche Trainer kann seinem Beruf in Mainz allerdings nur noch bis Ende Juni nachgehen.

Schock für die Hockeyabteilung des TSV Schott: Auch die letzte hauptamtliche Kraft muss demnächst aufhören. Aus wirtschaftlichen Gründen verlängert der Verein den Vertrag von Martin Knußmann-Siemon nicht mehr.

Lieber später entscheiden

Guido Steinacker | 21.04.2020

Weiterhin bleibt die Frage offen, wie es mit den Feldrunden in den Ersten und Zweiten Hockeybundesligen weitergehen soll. Eine Videokonferenz mit den betroffenen Vereinen, darunter Frauen-Zweitligist TSV Schott Mainz, erbrachte kein einheitliches Stimmungsbild.

Täglich eine neue Aufgabe

Guido Steinacker | 08.04.2020
Im Garten, im Hof, auf dem Balkon, in den Zimmern und im Alleingang auf Grünflächen: Es gibt viele Orte, die sich für Übungen mit dem Hockeyschläger und dem Kunststoffball eignen.

Ein bisschen Hockey muss sein, auch ohne Mannschaftstraining: Ausgerichtet vor allem auf die jüngeren Nachwuchsteams, verschickt Trainer Kristian Martens derzeit täglich von Trainern und Spielern des TSV Schott erstellte Videofilme mit Ideen für Übungen zu Hause.

Ein Angebot an alle Bürger

Guido Steinacker | 27.03.2020
Kopf und Unterleib ein Rad, der Rest ganz Hockeyspieler: Mit einer spezifizierten Variante des Mainzer Rads aus der Feder von Maxi Roth macht die Abteilung des TSV Schott auf ihre Hilfsaktion aufmerksam.

Helfen statt Hockey in Corona-Zeiten: Beim TSV Schott bieten Spielerinnen und Spieler der Abteilung in einer eigenen Aktion Nachbarschaftshilfe an, die jedermann nachfragen kann.

Fithalten in Kleinstgruppen

Guido Steinacker | 17.03.2020
Wie das gesamte vereinseigene Gelände an der Karlsbader Straße ist auch der Hockeyplatz des TSV Schott Sperrzone.

Bis zum verschobenen Beginn der Rückrunde in der Zweiten Bundesliga haben die Hockeyspielerinnen des TSV Schott noch etwas Zeit, aber mit der Vorbereitung im geplanten Rahmen ist es Essig. Individualtraining soll in den kommenden Wochen auch bei den Regionalliga-Männern zumindest die Fitnesswerte hochhalten. Die Punktspiele beginnen frühestens im Mai.

„Ein paar Fähigkeiten sollte man schon mitbringen“

Guido Steinacker | 27.02.2020
Nicht so erfolgreich wie erhofft, aber das Mindestziel erreicht: Das Team des East Grinstead Hockey Club mit Alexander Hemmersbach (obere Reihe, 4. v. r.) im Aufgebot.

Halbfinale in der englischen Meisterschaft, vierter Platz bei der europäischen „Indoor Club Trophy" in Alanya: Mit den sportlichen Ergebnissen als Hallenspieler des East Grinstead Hockey Clubs ist Alexander Hemmersbach zufrieden. In der Feldrunde greift er wieder mit dem TSV Schott an.

Regionalliga

Ein Siebenmeter verdirbt die Laune

Guido Steinacker | 23.02.2020
Der Spielverderber für den TSV  Schott im zweiten Relegationsspiel war HLC-Kapitän Niklas Burger, der als Standardspezialist alle Münchner Treffer erzielte, die den Mainzer Abstieg besiegelten.

Der Abstieg ist perfekt: Durch ein 3:5 (1:2) im zweiten Relegationsspiel beim HLC RW München müssen die Hockeymänner des TSV Schott zum zweiten Mal nach 2015 den Weg in die 2. Regionalliga antreten.

Regionalliga

Alles andere als eine Vorentscheidung

Guido Steinacker | 22.02.2020
Den HLC-Stürmer Patrick Zodet (2. v. l.) versuchen Moritz Broft, erstmals im Halleneinsatz für den TSV, und Simon Jacob und zu bremsen, Niklas Plattenteich (r.) will zusätzlich absichern.

Es wird eng für den Klassenverbleib der Regionalliga-Hockeymänner des TSV Schott Mainz. Immerhin drehte die Mannschaft das erste Relegationsspiel gegen den HLC RW München noch zu einem 5:4 (1:1)-Sieg. Erneut hatte Sebastian Blatt das letzte Wort.

Regionalliga

„Der Sepp hat Schuld“

Guido Steinacker | 20.02.2020
In zwei Spielen entscheidet sich an diesem Wochenende, ob der TSV Schott ((vorne: Simon Jacob) oder der HLC RW München in der kommenden Hallensaison in der 1. Regionalliga spielen darf.

Heißes Abstiegsduell in der Otto-Schott-Halle: Hockey-Regionalligist TSV Schott versucht am Samstag, im ersten Relegationsspiel gegen den HLC RW München ein gutes Ergebnis vorzulegen, ehe es einen Tag später zum entscheidenden Rückspiel kommt.