Regionalliga | red | 12.01.2022

Verstärkung fürs defensive Mittelfeld

Der FSV Mainz 05 verstärkt seine U23 durch die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers Rasim Bulić. Der 21-jährige gebürtige Frankfurter hatte die vergangenen zweieinhalb Jahre beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken verbracht.
Rasim Bulić kehrt mit dem Wechsel zur Mainzer U23 in seine Heimatregion zurück.
Rasim Bulić kehrt mit dem Wechsel zur Mainzer U23 in seine Heimatregion zurück. | FSV Mainz 05

Mainz. Sportlich liegt der Bedarf nach Verstärkungen bei der U23 des FSV Mainz 05 angesichts der hervorragend verlaufenden Regionalligasaison zwar nicht auf der Hand. Durch die sehr begrenzte Breite des Kaders von Trainer Bartosch Gaul tut ein Spieler, den der Verein schon länger in den Fokus genommen hatte, der Mannschaft aber sicher gut. So melden die 05er nun die Verpflichtung von Rasim Bulić für die U23. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken an den Bruchweg und hat einen Vertrag für eineinhalb Jahre unterschrieben.

Bulić stammt aus dem Nachwuchs des Offenbacher Vereins SG Rosenhöhe und wechselte zur Saison 2018/19 in die U19 von Kickers Offenbach, mit der er in die A-Junioren-Bundesliga aufstieg. Ein Jahr später ging es für den 1,92 Meter großen gebürtigen Frankfurter nach Saarbrücken. In der laufenden Saison stand der 21-Jährige, der auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, in sechs Partien für den FCS in der Dritten Liga auf dem Platz.

Als interessanten Spieler definiert 

„Wir haben Rasim Bulić bereits im vergangenen Jahr als für uns interessanten Spieler definiert, jetzt hat sich die Gelegenheit ergeben, ihn als Spieler aus der Region zu verpflichten. Mit seinen Fähigkeiten und seiner Körpergröße wird er unserem U23-Kader auf der Sechserposition weitere Qualität bringen. Wir sehen viel Potenzial in ihm und glauben, dass wir ihn mit unserer Herangehensweise auf die nächste Stufe heben können", sagt Volker Kersting, Direktor Nachwuchs bei Mainz 05.

Bulić betont, sich weiterentwickeln zu wollen, dafür sehe er am Bruchweg die besten Möglichkeiten. „Dem Team möchte ich mit meinen Qualitäten weiterhelfen. Ich bin ein lauf- und zweikampfstarker Spieler, kann das Spiel aber auch beruhigen und gehe gerne voran. Jetzt möchte ich einfach Gas geben", sagte der 21-Jährige.

Alle Artikel von Fußball (Amateure)