Verbandsliga Damen | Peter H. Eisenhuth | 08.07.2020

Die Matchtiebreaks entscheiden

In der Tennis-Verbandsliga der Frauen unterliegt die Zweite Mannschaft des TSC Mainz in Landau mit 7:14.

Landau. Wie eng fast alle Mannschaften in dieser Verbandsligasaison beisammenliegen, unterstreicht das jüngste Resultat der Tennisspielerinnen des TSC Mainz 2. Bei Tabellenführer TC Schwarz-Weiß Landau unterlagen sie mit 7:14, klar über die Bühne gingen aber nur drei Einzel und ein Doppel. Alle anderen Matches wurden erst im Champions-Tiebreak entschieden, und dreimal hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende für sich.

Eine Woche nach dem 12:9 beim TC BASF Ludwigshafen 3 traten die Mainzerinnen mit großer Rotation an. Hannah Stiller, Stefanie Beth und Magdalena Böhmer, die an den Positionen zwei bis vier angetreten waren und zwei Einzelsiege beigesteuert hatten, machten Platz für Anna Herding, Lilli Schreiber und Chiara Gaudagnino, die in der Zweiten Mannschaft debütierte.

Anzeige

Erfahrung sammeln

„Dafür ist die Saison ja optimal“, sagte Kapitänin Böhmer. „Absteigen können wir nicht, also wollen wir möglichst vielen jüngeren Spielerinnen möglichst oft die Gelegenheit geben, Erfahrung oberhalb der Rheinhessenliga zu sammeln. Und sie zeigen, dass sie in der Klasse mithalten können. Mit ein bisschen Glück hätten sie sogar gewonnen“ – dann stünden die Mainzerinnen nach drei Spieltagen mit einer positiven Zwischenbilanz da, das Team aus Landau hingegen mit einem Sieg und zwei Niederlagen.

Dafür hätten zwei Matchtiebreaks mehr zugunsten des TSC enden müssen. Doch während Chiara Wiederstein die mit 39 Jahren älteste Akteurin der Gastgeberinnen, Lea Strack, mit 10:7 bezwang und sich im Doppel mit Aylin Poppe in der Verlängerung der Verlängerung durchsetzte, gaben Anna Vest, Poppe und Vest/Schreiber ihre Partien ab. „Kein Problem“, sagte die Mannschaftsführerin, „auch solche Erfahrungen können sie weiterbringen.“

Ihr nächstes Spiel bestreitet die TSC-Zweite nach der Sommerpause und einem spielfreien Wochenende erst am Sonntag, 30. August, ab 10 Uhr gegen den TC Weiss-Rot Speyer.

 

Mehr Sport aus Mainz lesen Sie hier.

Alle Artikel von Tennis