Oberliga | PHE | 12.07.2016

Nach einem Jahr wieder da

Gerit Wintermeyer kehrt zum TSV Schott Mainz zurück.
Künftig wieder im Schott-Trikot: Gerit Wintermeyer (oben).
Künftig wieder im Schott-Trikot: Gerit Wintermeyer (oben). | Guido Steinacker

Mainz. Fußball-Oberligist TSV Schott Mainz freut sich über einen weiteren Zugang: Nach einem Jahr in der A-Jugend des 1.FC Kaiserslautern kehrt Gerit Wintermeyer an die Karlsbader Straße zurück. Der große, athletische Angreifer hatte bis Sommer 2015 für die U19 der Werkself gespielt und kam außerdem auf vier Einsätze in der Ersten Mannschaft, bevor er in die Pfalz wechselte.

Mit dem FCK-Nachwuchs gelang Wintermeyer der Aufstieg aus der Regional- in die Bundesliga; während der Saison erzielte er 13 Tore, in den Aufstiegsspielen gegen den FSV Frankfurt traf er beim 5:0- Auswärts- und beim 2:1-Heimsieg je einmal.

Wie lange der 19-Jährige, der sowohl im Sturmzentrum als auch auf der Außenbahn spielen kann, für die Schottler aktiv sein wird, ist noch nicht klar. Zunächst einmal planen er und der Verein mit einem halben Jahr, danach ist es denkbar, dass Wintermeyer zum Studium in die USA geht.

 

Mehr aktuellen Sport aus Mainz lesen Sie hier.

Alle Artikel von Fußball (Amateure)