Peter H. Eisenhuth/Bernd Eßling | 09.05.2015

Ja, wo laufen sie denn?

Sonne statt Regen, Temperaturen, die zwischen 60.000 und 80.000 Besucher an die Strecke lockten, 7500 Läufer, 50 Handbiker und ein äthiopischer Doppelsieg: Impressionen vom 16. Gutenberg-Marathon.
Wir alle, wir laufen im Schatten des Doms...
Wir alle, wir laufen im Schatten des Doms... | Bernd Eßling
mehr erfahren
Schön zu sehen: Schon am Landtag hatte sich eine Spitzengruppe deutlich vom Feld abgesetzt.
Schön zu sehen: Schon am Landtag hatte sich eine Spitzengruppe deutlich vom Feld abgesetzt. | Bernd Eßling
Massenbewegung (1): Dicht gedrängt gingen die meisten der knapp 7500 Teilnehmer auf die erste Runde...
Massenbewegung (1): Dicht gedrängt gingen die meisten der knapp 7500 Teilnehmer auf die erste Runde... | Bernd Eßling
Massenbewegung (2): Was'n Glück, dass die Rheinallee so breit ist.
Massenbewegung (2): Was'n Glück, dass die Rheinallee so breit ist. | Bernd Eßling
Diese Athleten brauchten weniger Platz: Das Feld der Handbiker war mit 50 Startern übersichtlich, aber stark besetzt...
Diese Athleten brauchten weniger Platz: Das Feld der Handbiker war mit 50 Startern übersichtlich, aber stark besetzt... | Bernd Eßling
mehr erfahren
...und auf den ersten Kilometern wussten auch noch alle, wo es langging...
...und auf den ersten Kilometern wussten auch noch alle, wo es langging... | Bernd Eßling
mehr erfahren
...doch nicht jeder hat Zeit, ein Halleluja zu singen.
...doch nicht jeder hat Zeit, ein Halleluja zu singen. | Bernd Eßling
Ob ein schwarzes Shirt an diesem Tag der Weisheit letzter Schluss war? Die Sonne sollte jedenfalls in den nächsten Stunden ganz ordentlich einheizen.
Ob ein schwarzes Shirt an diesem Tag der Weisheit letzter Schluss war? Die Sonne sollte jedenfalls in den nächsten Stunden ganz ordentlich einheizen. | Bernd Eßling
Bunte Farbtupfer gab es immer wieder im Feld.
Bunte Farbtupfer gab es immer wieder im Feld. | Bernd Eßling
Hauptsache, alle sind Gast auf Mainzer Straßen.
Hauptsache, alle sind Gast auf Mainzer Straßen. | Bernd Eßling
Auch schön: Die Symbiose von Sport und Kultur.
Auch schön: Die Symbiose von Sport und Kultur. | Bernd Eßling
Viel los war am Streckenrand, die Zuschauer feuerten an und munterten auf - zumindest auf der ersten Runde.
Viel los war am Streckenrand, die Zuschauer feuerten an und munterten auf - zumindest auf der ersten Runde. | Bernd Eßling
Helfende Hände ...
Helfende Hände ... | Bernd Eßling
... reichten Getränke.
... reichten Getränke. | Bernd Eßling
Nein, nein, nein: Geregnet hat es nicht. Aber Trinken während des Laufens ist nun mal nicht ganz so einfach.
Nein, nein, nein: Geregnet hat es nicht. Aber Trinken während des Laufens ist nun mal nicht ganz so einfach. | Bernd Eßling
Bisweilen löst unser Fotograf Bernd Eßling regelrechte Begeisterungsstürme aus...
Bisweilen löst unser Fotograf Bernd Eßling regelrechte Begeisterungsstürme aus... | Bernd Eßling
...manchmal fällt die Freude etwas zurückhaltender aus.
...manchmal fällt die Freude etwas zurückhaltender aus. | Bernd Eßling
Und vor anderen Kollegen fallen die Athleten gar auf die Knie.
Und vor anderen Kollegen fallen die Athleten gar auf die Knie. | Peter H. Eisenhuth
mehr erfahren
Sie waren die Schnellsten: Tola Bane…
Sie waren die Schnellsten: Tola Bane… | Peter H. Eisenhuth
mehr erfahren
…der den Streckenrekord nur um 25 Sekunden verfehlt hatte…
…der den Streckenrekord nur um 25 Sekunden verfehlt hatte… | Peter H. Eisenhuth
mehr erfahren
…und Dida Tizita Terecha, die ein einsames Rennen gelaufen…
…und Dida Tizita Terecha, die ein einsames Rennen gelaufen… | Peter H. Eisenhuth
mehr erfahren
…und im Ziel gezeichnet, aber glücklich über ihre neue Bestzeit war.
…und im Ziel gezeichnet, aber glücklich über ihre neue Bestzeit war. | Peter H. Eisenhuth
mehr erfahren
Alle Artikel von Leichtathletik