Rainer Stauber | 18.04.2016

Sens: „Es muss auch mal gut sein"

Moritz Moos und Jason Osborne vom Mainzer Ruder-Vereins haben bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften der Konkurrenz die Grenzen aufgezeigt. Doch auch nach Gold und Silber ist das Olympiaticket noch nicht sicher, wobei sich Trainer Robert Sens mit Blick auf das DRV-Auswahlverfahren deutlich positioniert. Erster Teil einer DM-Nachbetrachtung.
Drei Musketiere (von links): Jason Osborne, Moritz Moos und Konstantin Steinhübel lieferten in Köln eine herausragende Leistung ab. Jetzt soll für das Trio auch der Olympiatraum wahr werden.
Drei Musketiere (von links): Jason Osborne, Moritz Moos und Konstantin Steinhübel lieferten in Köln eine herausragende Leistung ab. Jetzt soll für das Trio auch der Olympiatraum wahr werden. | MRV

Köln/Mainz. Stefan Moos und Mark Osborne platzten fast vor Stolz. Die beiden Väter der Topskuller des Mainzer Ruder-Vereins zählten zu den ersten Gratulanten und fielen ihren Söhnen Moritz und Jason …

Wenn sie diesen Artikel und viele weitere SPORTAUSMAINZ.de Premium-Inhalte nutzen möchten, dann registrieren Sie sich bitte jetzt für SPORTAUSMAINZ.de.
Alle Artikel von Rudern