Bundesliga | Peter H. Eisenhuth | 04.11.2017

Zwei Punkte zu wenig

Der FSV Mainz 05 ist beim 1:1 (1:0) in Mönchengladbach die bessere Mannschaft. Schiedsrichter und Videoassistent messen mit zweierlei Maß. Daniel Brosinski trifft in der letzten Minute das Lattenkreuz.
Ein sicheres Tor hatte Jean-Philippe Gbamin auf dem Fuß, den Lars Stindl (hinten) jedoch so touchierte, dass der Mainzer den Ball nicht traf. In dieser Szene nicht auf Elfmeter und Rote Karte zu entscheiden, sollte in Zeiten eines Videoassistenten nicht möglich sein.
Ein sicheres Tor hatte Jean-Philippe Gbamin auf dem Fuß, den Lars Stindl (hinten) jedoch so touchierte, dass der Mainzer den Ball nicht traf. In dieser Szene nicht auf Elfmeter und Rote Karte zu entscheiden, sollte in Zeiten eines Videoassistenten nicht möglich sein. | rscp

Mönchengladbach. Auf die Frage, ob die Gäste einen Punkt gewonnen oder zwei verloren hatte, konnte es nur eine Antwort geben: So erfreulich die Perspektive auf ein Unentschieden bei Borussia Möncheng…

Wenn sie diesen Artikel und viele weitere SPORTAUSMAINZ.de Premium-Inhalte nutzen möchten, dann registrieren Sie sich bitte jetzt für SPORTAUSMAINZ.de.
Alle Artikel von Fußball (Bundesliga)