red | 27.04.2016

Silberrang bis zum Schluss verteidigt

Trotz einer Bodenberührung ergatterte das Eberheimer Voltigier-Juniorteam um Trainerin Alexandra Dietrich beim Turnier in Ermelo den zweiten Platz. Wie auch das Junior-Doppel aus Ina Rick und Gina Herrmann.
Das Juniorteam des VFZ Mainz-Ebersheim verteidigte in Ermelo seinen zweiten Platz aus dem ersten Pflichtdurchgang bis zum Schluss.
Das Juniorteam des VFZ Mainz-Ebersheim verteidigte in Ermelo seinen zweiten Platz aus dem ersten Pflichtdurchgang bis zum Schluss. | Markus Rick

Ebersheim. Mit zwei zweiten Plätze und zufriedenstellenden Platzierungen kamen die Voltigierer des VFZ Mainz-Ebersheim vom internationalen Voltigierturnier im niederländischen Ermelo zurück. Das Juniorteam startete mit dem zweiten Platz nach der ersten Pflicht gut in den Wettkampf und konnte den Silberrang auch bis zum Schluss verteidigen – trotz einer Bodenberührung nach einem Abgang in der zweiten Kür.

Kim Dietel, Hannah Steverding, Emma Wiener, Ina Rick, Gina Herrmann, Elena Calvo-Bräunlich und Anouk Caron voltigierten auf Celebration an der Longe ihrer Trainerin Alexandra Dietrich, die mit den Starts in vier Kategorien auf drei Vierbeinern ein hoch beschäftigtes Wochenende in Ermelo zubrachte. Auch für drei Damen aus dem Juniorteam war das nicht der einzige Start: Hannah Steverding musste kurzfristig auf Don Quichote, einem Pferd des VFZ, das seine erste Turniersaison im Voltigiersport bestreitet, an den Start gehen, nachdem ihr eigenes Pferd Hannelore ausgefallen war. Dadurch konnte sie nicht so souverän turnen wie gewohnt, steigerte sich über die beiden Umläufe aber und belegte am Ende den achten Rang.

Das Junior-Doppel mit der Mainzerin Ina Rick und Gina Herrmann aus Nieder-Olm holte am Ende genauso wie die Mannschaft den zweiten Platz, auch hier war leider eine Bodenberührung am Ende der „Afrika“-Kür zu verzeichnen. Chiara Congia zeigte in ihrem ersten Jahr im Seniorenlager und bei ihrem ersten internationalen Start in dieser Altersklasse, dass sie durchaus mithalten kann, auch wenn es für vordere Platzierungen nicht reichte. Am Ende belegte sie den 13. Rang. Eva Schaab

 

Die Autorin ist Redakteurin des „Pferdesport Journal“.

Alle Artikel von Pferdesport