RED | 28.10.2014

Nur ein gemeinsames Training, zwei Mann Ersatz, aber vier Punkte

Radball: SG Bolanden/Hechtsheim überzeugt am ersten Spieltag der Fünfer-Bundesliga. Auch die Hechtsheimer Oberligateams freuen sich über gelungenen Saisonauftakt.
Steuerte zum 3:0-Sieg gegen den RC Worfelden zwei Treffer bei: Moritz Rauch.
Steuerte zum 3:0-Sieg gegen den RC Worfelden zwei Treffer bei: Moritz Rauch. | Archiv/Willwacher

Ginsheim/Hechtsheim. In der Fünfer-Radball-Bundesliga überraschte die Spielgemeinschaft Bolanden/Hechtsheim beim Saisonauftakt in Ginsheim. Zwar musste in Janis Stenner und Stefan Beismann zwei spielstarke Akteure aus dem Team des vorjährigen DM-Dritten ersetzt werden, doch Trainer Sven Beller konnte Paul Wassermann und Dennis Kraus als neue Kräfte integrieren und war mit vier Punkten aus den drei Partien vollauf zufrieden.

Aufgrund der Hallenprobleme war zwar nur ein gemeinsames Training möglich gewesen, doch das merkte man dem Team zum Auftakt gegen die SG Klein Gerau/Eberstadt nicht an. Daniel Becker (Bolanden) erzielte vom Anpfiff weg 1:0. Der Ausgleich fiel durch einen Siebenmeter, und nach dem 1:2 gelang Patrick Mergel noch vor der Halbzeit das 2:2. In der torlosen zweiten Hälfte ließen die Hechtsheimer viele Chancen ungenutzt und trauerten am Ende den verlorenen Punkten nach.

Unglückliche Niederlage gegen den Meister

Gegen den RC Worfelden überstand die SG die ersten Minuten nur dank der hervorragenden Leistung ihres Torhüters Markus Hack. Paul Wassermann erzielte die Führung, Moritz Rauch erhöhte in der 16. und 20. Minute. Besonders in der zweiten funktionierte das Zusammenspiel der SG-Akteure ausgezeichnet.

Nicht ganz dem Spielverlauf entsprach das abschließende 0:2 gegen den RSC Ginsheim. Den Gastgebern und amtierenden Deutschen Meistern gelangen zwei glückliche Treffer, während die SG Bolanden/Hechtsheim Großchancen  überhastet vergab oder am überragenden Torhüter Marco Müller scheiterte.

Beim Heimspieltag am 8. November in der Hechtsheimer Schulsporthalle trifft die SG auf die Teams aus Iserlohn, Naurod und Oberesslingen. Trainer Sven Beller hofft auf weitere vier Punkte, die in dem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld vielleicht die erneute DM-Teilnahme sichern könnten.

Neue Oberligaduos überzeugen

In der Radball-Oberliga überzeugten die beiden Hechtsheimer Mannschaften vor heimischer Kulisse. Die neuformierten Duos Dennis Kraus/Paul Wassermann und Robin Thomas/Marvin Höffner holten aus vier Partien optimale zwölf beziehungsweise sieben Punkte, die gleich die Tabellenführung und den fünften Platz brachten. Auch das Klein-Winternheimer Juniorenteam mit den Brüdern Fabian und Jonas Gebhard überzeugte mit vier Punkten und einem guten Mittelfeldplatz.

Mehr aktuellen Sport aus Mainz lesen Sie hier. 

Alle Artikel von Hallenradsport