Rainer Stauber | 17.04.2016

Moritz Moos und Friederike Reißig sind Deutsche Meister

Wenn das mal keine deutliche Ansage mit Blick auf Olympianominierung war: Moritz Moos wird auf dem Fühlinger See in Köln Deutscher Meister, Friederike Reißig Deutsche Meisterin. Zudem holt Jason Osborne Silber. Und der Mainzer Ruder-Verein darf feiern.
Bester Laune: Moritz Moos, Konstantin Steinhübel und Jason Osborne haben bei den Deutschen Meisterschaften in Köln Trainer Robert Sens reich beschenkt.
Bester Laune: Moritz Moos, Konstantin Steinhübel und Jason Osborne haben bei den Deutschen Meisterschaften in Köln Trainer Robert Sens reich beschenkt. | Rainer Stauber

Köln. Zweimal Gold, einmal Silber - was für ein Finaltag für den Mainzer Ruder-Verein bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln. Mittendrin: Moritz Moos, Jason Osborne und Friederike Reißig.  Moritz Moos setzte sich vom ersten Schlag weg an im Finale des leichten Einers an die Spitze des Feldes und fuhr wie an der Schnur gezogen ein letztlich einsames Rennen. Im vierten Anlauf hat sich der 22-jährige Mainzer nun die Krone aufgesetzt.

Nicht minder stark präsentierte sich sein Bootspartner Jason Osborne. Ähnlich wie im Halbfinale legte der 22-Jährige einen fulminanten Endspurt aufs Wasser und schob sich dadurch noch vor Konstantin Steinhübel (Würzburg) zur Silbermedaille. Moos, Osborne und Steinhübel - alle drei hatten sich unter der Leitung des Mainzer Landestrainers Robert Sens für den Olympiatraum seit Wochen geschunden. Jetzt fuhr das Trio die Ernte ein. Die Rivalen Max Röger (Brandenburg) und Daniel Lawitzke (Berlin) waren chancenlos.

Riesig ist die Freude auch bei Friederike Reißig: Die junge Mainzerin setzte im Finale des Frauen-Zweiers ihre starken Leistungen aus den Vorläufen fort und darf sich gemeinsam mit ihrer Partnerin Leah Labudde (Greifswald) fortan Deutsche Meisterin nennen. Was für ein Überraschungscoup des Schützlings von Stützpunkttrainer Marc Krömer. 

Alle Artikel von Rudern