RED | 10.07.2014

Mit der besten Betonrunde an die Spitze

Minigolf: Mainzer liegen bei Jugend-DM glänzend im Rennen.
Silvio Krauss liegt zur Halbzeit der Jugend-DM mit dem Schülerteam des 1.MGC Mainz auf dem zweiten Platz.
Silvio Krauss liegt zur Halbzeit der Jugend-DM mit dem Schülerteam des 1.MGC Mainz auf dem zweiten Platz. | Eva Willwacher (Archiv)

Herne. Der erste Wettkampftag bei den Deutschen Minigolf-Jugendmeisterschaften in Wanne-Eickel hätte aus Mainzer Sicht kaum besser laufen können.

Das Schülerteam mit Malte und Ole Biegler, Silvio Krauss und Ersatzspielerin Selina Krauss konnte zwar nicht mit dem favorisierten SSC Attendorn mithalten, belegt aber bei Halbzeit einen kaum erwarteten zweiten Rang, knapp vor dem MSK Neheim-Hüsten.

Noch besser machte es die Jugendmannschaft mit den beiden Nationalspielern Sebastian Piekorz und Manuel Szablikowski sowie Dominik Ullrich und Ersatzmann Nehemia Türk. Mit der besten Betonrunde setzte sich das Quartett gleich zum Auftakt an die Spitze und hielt diese, obwohl die Mainzer, wie auch die meisten anderen Teams, mit den Tücken der sehr schweren Eternitanlage zu kämpfen hatten.

Im Schülereinzel belegt Ole Biegler als bester MGC-Akteur derzeit den sechsten Rang unter 28 Teilnehmern. Das Duo Piekorz/Szablikowski liegt auf den Plätzen zwei und drei des Junioren-Einzels mit insgesamt 42 Teilnehmern, knapp hinter dem Berliner Anton Dillinger.

Mehr aktuellen Sport aus Mainz lesen Sie hier.

Alle Artikel von Sonstige Sportarten