Kunstradfahren | red | 13.06.2017

Karge Herberge, voller Erfolg

Die Ebersheimer Kunstradfahrerinnen Jessica Schien, Aylin und Yarem Karatas sowie Melissa Schwarz haben in Augustdorf die Deutsche Schülermeisterschaft im 4er-Kunstradfahren gewonnen.

Ebersheim. Für Jessica Schien, Aylin und Yarem Karatas sowie Melissa Schwarz wird das zweite Juni-Wochenende 2017 unvergesslich bleiben. Zuerst buchte ihr Trainer Oliver Schwarz als Übernachtungsstätte für die Deutschen Schülermeisterschaften in Augustdorf (Nordrhein-Westfalen) nicht etwa ein Hotel oder wenigstens eine Jugendherberge, sondern einen Campingplatz. Dann fehlte ihnen, ganz gegen ihre Gewohnheit, die Gelegenheit, den Wettkampf der vor ihnen startenden Konkurrentinnen anzuschauen. Am Ende schließlich wurden sie in einem starken Feld mit deutlichem Vorsprung Deutsche Schülermeisterinnen im 4er-Kunstfahren.

Schritt eins und zwei waren nicht etwa unglückliche Zufälle, sondern taktische Kniffe ihres Trainers, die die Nervosität bekämpfen und die Konzentration auf den Wettkampf stärken sollten. Der Erfolg gab Schwarz recht: Während sich die Konkurrenz Patzer leistete, fuhren die vier „Camperinnen“ einen fast fehlerlosen Wettkampf und hatten schließlich starke acht Punkte Vorsprung.

Korso in Ebersheim vor Volksradfahrern

Auf die frischgebackenen Deutschen Meisterinnen wartete zu Hause ein toller Empfang: Der RSV Ebersheim hatte just an diesem Tag bei optimalem Wetter zum Radtourenfahren und Volksradfahren aufgerufen. So trafen die Meisterinnen nach ihrem Korso durch den bei Radsporterfolgen extrem jubelerfahrenen Stadtteil – unter anderem gab es dort zwischen 2004 und 2013 durch Katrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier sechs Welt- und fünf Vizeweltmeistertitel zu feiern – auf eine riesige Menge Radler, die die Leistung des Nachwuchses gebührend würdigten

 

Alle Artikel von Hallenradsport