Guido Steinacker | 05.06.2017

Eine ganze Runde in Bildern

Die Handballvereine befinden sich in der Sommerpause. Doch bereits im Juni stehen bei den meisten Teams die ersten Zusammenkünfte mit Blick auf die kommende Runde an.Sportausmainz.de zeigt ein paar bildliche Impressionen der abgelaufenen Saison. In Teil I sind Szenen aus den Punktspielen der Männerteams aus Mainz und Umgebung in Oberliga und Rheinhessenliga zu sehen.
Mit Thomas Gölzenleuchter als neuem Trainer gingen die Sportfreunde Budenheim in die vergangene Oberligasaison. Der Rundenstart war holprig, doch eine fast perfekte Rückrunde lässt Hoffnung, dass sich etwas entwickelt beim ambitionierten Klub.
Mit Thomas Gölzenleuchter als neuem Trainer gingen die Sportfreunde Budenheim in die vergangene Oberligasaison. Der Rundenstart war holprig, doch eine fast perfekte Rückrunde lässt Hoffnung, dass sich etwas entwickelt beim ambitionierten Klub. | Bernd Eßling
Lukas Nagel sucht den Weg durch die Abwehr der HSG Rhein-Nahe Bingen. Die Hinrunde der Sportfreunde war besonders für ihn eher ein Rückschritt unter Gölzenleuchter, der das Kollektiv über alles stellt. Da brauchte der Individualist etwas, um sich anzupassen, was dann aber im neuen Jahr immer besser gelang.
Lukas Nagel sucht den Weg durch die Abwehr der HSG Rhein-Nahe Bingen. Die Hinrunde der Sportfreunde war besonders für ihn eher ein Rückschritt unter Gölzenleuchter, der das Kollektiv über alles stellt. Da brauchte der Individualist etwas, um sich anzupassen, was dann aber im neuen Jahr immer besser gelang. | Bernd Eßling
Stets stark gefordert und in vielen Spielen auf sich alleine gestellt, musste Kreisläufer Kevin Knieps bei den Sportfreunden Budenheim in manchen Partien fast oder gar komplett durchspielen.
Stets stark gefordert und in vielen Spielen auf sich alleine gestellt, musste Kreisläufer Kevin Knieps bei den Sportfreunden Budenheim in manchen Partien fast oder gar komplett durchspielen. | Bernd Eßling
Dabei geht es gerade auf seiner Position schon mal härter zur Sache...
Dabei geht es gerade auf seiner Position schon mal härter zur Sache... | Bernd Eßling
Wenn Lukas Scheer in seiner gestreckten Haltung durchzieht, gibt es kein Halten mehr. Gerade in der Rückrunde fehlte der Rückraumspieler allerdings verletzungsbedingt bei vielen Partien.
Wenn Lukas Scheer in seiner gestreckten Haltung durchzieht, gibt es kein Halten mehr. Gerade in der Rückrunde fehlte der Rückraumspieler allerdings verletzungsbedingt bei vielen Partien. | Bernd Eßling
Philipp Becker war in einigen Spielen nicht nur auf seiner Stammposition im Rückraum zu finden, sondern aushilfsweise auch am Kreis. Wegen einer Knie-Operation fehlte der Kapitän in der Schlussphase der Saison und wird wohl auch die komplette kommende Hinrunde verpassen.
Philipp Becker war in einigen Spielen nicht nur auf seiner Stammposition im Rückraum zu finden, sondern aushilfsweise auch am Kreis. Wegen einer Knie-Operation fehlte der Kapitän in der Schlussphase der Saison und wird wohl auch die komplette kommende Hinrunde verpassen. | Bernd Eßling
Benjamin Kröhle zieht es gegen die HSG Worms die Schuhe aus. Allerdings musste er nicht von den Socken sein, was Markus Metzdorf und die HSG gegen sein Team auf die Platte brachten, die Sportfreunde gewannen beide Partien gegen den Nachbarn in der Abschlusstabelle.
Benjamin Kröhle zieht es gegen die HSG Worms die Schuhe aus. Allerdings musste er nicht von den Socken sein, was Markus Metzdorf und die HSG gegen sein Team auf die Platte brachten, die Sportfreunde gewannen beide Partien gegen den Nachbarn in der Abschlusstabelle. | Bernd Eßling
Ein Bild, das es so nicht mehr zu sehen geben wird: Tino Stumps, langjähriger Kapitän des TV Nieder-Olm, muss mit 35 Jahren anerkennen, dass es für ihn nach einem Kreuzbandriss keinen Weg zurück aufs Feld geben wird. Er hat allerdings schon vor der Verletzung  angefangen, den Übergang in die Trainerlaufbahn einzuleiten, die steht jetzt im Fokus.
Ein Bild, das es so nicht mehr zu sehen geben wird: Tino Stumps, langjähriger Kapitän des TV Nieder-Olm, muss mit 35 Jahren anerkennen, dass es für ihn nach einem Kreuzbandriss keinen Weg zurück aufs Feld geben wird. Er hat allerdings schon vor der Verletzung angefangen, den Übergang in die Trainerlaufbahn einzuleiten, die steht jetzt im Fokus. | Bernd Eßling
Besprechung mit Krücke beim TV Nieder-Olm. Im Abstiegskampf wollte Stumps seiner Mannschaft wenigstens von außen helfen und setzte sich mit auf die Bank.
Besprechung mit Krücke beim TV Nieder-Olm. Im Abstiegskampf wollte Stumps seiner Mannschaft wenigstens von außen helfen und setzte sich mit auf die Bank. | Bernd Eßling
Da muss man durch: Der kroatische Neuzugang der Nieder-Olmer, Zeljko Martinovic, war einer der Gründe, warum gerade nach dem Aus für Stumps die zu dünn besetzte TVN-Mannschaft nicht völlig chancenlos durch die Saison ging. Nach einem Cut an der Augenbraue geht es eben mit Turban weiter.
Da muss man durch: Der kroatische Neuzugang der Nieder-Olmer, Zeljko Martinovic, war einer der Gründe, warum gerade nach dem Aus für Stumps die zu dünn besetzte TVN-Mannschaft nicht völlig chancenlos durch die Saison ging. Nach einem Cut an der Augenbraue geht es eben mit Turban weiter. | Bernd Eßling
Die Leihgabe aus Hamburg hebt ab und ist inzwischen fort: Linksaußen Jan von Samson kehrt nach einem berufsbedingten, zweijährigen Aufenthalt im Rhein-Main-Gebiet nun in seine Heimat zurück.
Die Leihgabe aus Hamburg hebt ab und ist inzwischen fort: Linksaußen Jan von Samson kehrt nach einem berufsbedingten, zweijährigen Aufenthalt im Rhein-Main-Gebiet nun in seine Heimat zurück. | Bernd Eßling
Fabian Medler war in seinem zweiten Nieder-Olmer Jahr neben seiner Rolle als Kreisläufer auch als Führungsspieler gefordert. Auf beide Elemente müssen die Nieder-Olmer in der Zukunft verzichten, aufgrund seines Umzugs nach Heidelberg wären die Anfahrtzeiten zu den Trainingseinheiten unverhältnismäßig lang geworden.
Fabian Medler war in seinem zweiten Nieder-Olmer Jahr neben seiner Rolle als Kreisläufer auch als Führungsspieler gefordert. Auf beide Elemente müssen die Nieder-Olmer in der Zukunft verzichten, aufgrund seines Umzugs nach Heidelberg wären die Anfahrtzeiten zu den Trainingseinheiten unverhältnismäßig lang geworden. | Bernd Eßling
Erst in der Schlussphase der Saison, als längst alles zu spät war, konnte Philipp Kukula bei den Nieder-Olmern wieder einsteigen. Der Linkshänder hätte im rechten Rückraum eine wichtige Rolle spielen können in der vergangenen Runde, aber ein Auslandsaufenthalt stand dagegen.
Erst in der Schlussphase der Saison, als längst alles zu spät war, konnte Philipp Kukula bei den Nieder-Olmern wieder einsteigen. Der Linkshänder hätte im rechten Rückraum eine wichtige Rolle spielen können in der vergangenen Runde, aber ein Auslandsaufenthalt stand dagegen. | Bernd Eßling
Immer mitten rein geht Roman Kraus, der in der vergangenen Runde zum wichtigsten Rückraumschützen des TV  Nieder-Olm avancierte.
Immer mitten rein geht Roman Kraus, der in der vergangenen Runde zum wichtigsten Rückraumschützen des TV Nieder-Olm avancierte. | Bernd Eßling
...weil er neben dem Durchwühlen zum Kreis durchaus auch den Schuss aus zweiter Reihe draufhat. Nun will Kraus seinem geschundenen Körper allerdings eine Ruhepause gönnen und die Vorbereitung nicht mitmachen.
...weil er neben dem Durchwühlen zum Kreis durchaus auch den Schuss aus zweiter Reihe draufhat. Nun will Kraus seinem geschundenen Körper allerdings eine Ruhepause gönnen und die Vorbereitung nicht mitmachen. | Bernd Eßling
Für Trainer Markus Herberg, der gesundheitsbedingt in der Vorrunde nicht coachen konnte, war die Abstiegssaison äußerst unerquicklich, aber es scheint zu gelingen, den Absturz in die Rheinhessenliga gut aufzufangen.
Für Trainer Markus Herberg, der gesundheitsbedingt in der Vorrunde nicht coachen konnte, war die Abstiegssaison äußerst unerquicklich, aber es scheint zu gelingen, den Absturz in die Rheinhessenliga gut aufzufangen. | Bernd Eßling
Marius Werner und der HC Gonsenheim hielten sich in der Rheinhessenliga lange Zeit in Reichweite der Spitze auf, ehe sich die Probleme der knappen Besetzung, insbesondere auch in der Trainingseinheiten, in der Rückrunde immer deutlicher auswirkten. Platz drei in der Abschlusstabelle ist da ein optimales Ergebnis.
Marius Werner und der HC Gonsenheim hielten sich in der Rheinhessenliga lange Zeit in Reichweite der Spitze auf, ehe sich die Probleme der knappen Besetzung, insbesondere auch in der Trainingseinheiten, in der Rückrunde immer deutlicher auswirkten. Platz drei in der Abschlusstabelle ist da ein optimales Ergebnis. | Bernd Eßling
Der trifft zur Not auch blind: Paul Stamm war zwar längst nicht immer der erfolgreichste Rückraumschütze der Gonsenheimer, hatte aber seine Ausreißer nach oben, wie bei seinen 15 Toren gegen die HSG Zotzenheim.
Der trifft zur Not auch blind: Paul Stamm war zwar längst nicht immer der erfolgreichste Rückraumschütze der Gonsenheimer, hatte aber seine Ausreißer nach oben, wie bei seinen 15 Toren gegen die HSG Zotzenheim. | Bernd Eßling
Linkshänder Max Friese setzt die Unerbittlich-Miene auf. Er verlässt den HCG nun genauso entschlossen in Richtung TV Nieder-Olm.
Linkshänder Max Friese setzt die Unerbittlich-Miene auf. Er verlässt den HCG nun genauso entschlossen in Richtung TV Nieder-Olm. | Bernd Eßling
Der 19-jährige Moritz Witthöft spielt seit dem Winter beim HCG mit und hat sich im Rückraum sofort als verlässlicher Schütze etabliert.
Der 19-jährige Moritz Witthöft spielt seit dem Winter beim HCG mit und hat sich im Rückraum sofort als verlässlicher Schütze etabliert. | Bernd Eßling
Maurizio Korte entwickelte sich zu einem verlässlichen Leistungsträger im Gonsenheimer Team.
Maurizio Korte entwickelte sich zu einem verlässlichen Leistungsträger im Gonsenheimer Team. | Bernd Eßling
Thomas Schaaf (Mitte) rückte in der Runde durch die berufliche Belastung von Cheftrainer Sven Engel mehr und mehr in die alleinige Verantwortung und wird die Gonsenheimer nun ohne Engel weiterführen.
Thomas Schaaf (Mitte) rückte in der Runde durch die berufliche Belastung von Cheftrainer Sven Engel mehr und mehr in die alleinige Verantwortung und wird die Gonsenheimer nun ohne Engel weiterführen. | Eva Willwacher
In den Stadtduellen zwischen der SG Bretzenheim und dem HC Gonsenheim musste SG-Trainer Marcus Quilitzsch (2.v.l.), im Heimspiel gegen den HCG gar noch einmal selbst im Trikot, die deutliche Überlegenheit der Rivalen anerkennen.
In den Stadtduellen zwischen der SG Bretzenheim und dem HC Gonsenheim musste SG-Trainer Marcus Quilitzsch (2.v.l.), im Heimspiel gegen den HCG gar noch einmal selbst im Trikot, die deutliche Überlegenheit der Rivalen anerkennen. | Eva Willwacher
Im Stadtderby zog Quilitzsch noch einmal selbst das Trikot über, Johannes Platten versucht ihn am Abschluss zu hindern.
Im Stadtderby zog Quilitzsch noch einmal selbst das Trikot über, Johannes Platten versucht ihn am Abschluss zu hindern. | Eva Willwacher
SGB-Kotrainerin Diana Quilitzsch liest den Bretzenheimern die Leviten. Die langjährige Spielerin der Ersten Frauenmannschaft bildet zusammen mit Ehegatte Marcus eine Übungsleitergemeinschaft, die die Bretzenheimer wegführen soll vom Schicksal des Überlebenskampfes in der Rheinhessenliga.
SGB-Kotrainerin Diana Quilitzsch liest den Bretzenheimern die Leviten. Die langjährige Spielerin der Ersten Frauenmannschaft bildet zusammen mit Ehegatte Marcus eine Übungsleitergemeinschaft, die die Bretzenheimer wegführen soll vom Schicksal des Überlebenskampfes in der Rheinhessenliga. | Eva Willwacher
Die Bretzenheimer erlebten wieder einmal eine Saison, in der es nur um den Klassenverbleib ging. Das soll in Zukunft anders werden.
Die Bretzenheimer erlebten wieder einmal eine Saison, in der es nur um den Klassenverbleib ging. Das soll in Zukunft anders werden. | Bernd Eßling
Matthias Zink bleibt bei der SG Bretzenheim, was er ist: Ein Rückraumschütze zwischen Genie und Wahnsinn, der diesen Wandel auch innerhalb einer einzigen Partie problemlos vollzieht.
Matthias Zink bleibt bei der SG Bretzenheim, was er ist: Ein Rückraumschütze zwischen Genie und Wahnsinn, der diesen Wandel auch innerhalb einer einzigen Partie problemlos vollzieht. | Bernd Eßling
Gegen den TV Bodenheim waren Andreas Born und die SG Bretzenheim in eigener Halle mit 27:29 noch knapp unterlegen. Im Rückspiel landete die SGB in Bodenheim mit dem gleichen Ergebnis dann aber einen Coup, der entscheidend mithalf, den Klassenverbleib zu sichern.
Gegen den TV Bodenheim waren Andreas Born und die SG Bretzenheim in eigener Halle mit 27:29 noch knapp unterlegen. Im Rückspiel landete die SGB in Bodenheim mit dem gleichen Ergebnis dann aber einen Coup, der entscheidend mithalf, den Klassenverbleib zu sichern. | Bernd Eßling
Und so durften die Bretzenheimer sich schon nach dem letzten Heimspiel gut gelaunt vom eigenen Publikum verabschieden, auch wenn der Deckel erst am finalen Spieltag beim Pflichtsieg in Sprendlingen draufkam.
Und so durften die Bretzenheimer sich schon nach dem letzten Heimspiel gut gelaunt vom eigenen Publikum verabschieden, auch wenn der Deckel erst am finalen Spieltag beim Pflichtsieg in Sprendlingen draufkam. | Bernd Eßling
Diesen Todesblick wird die Liga vermissen: Jens Marchlewitz zog sich mit dem Rundenende aus der Ersten Mannschaft aufs Altenteil zurück.
Diesen Todesblick wird die Liga vermissen: Jens Marchlewitz zog sich mit dem Rundenende aus der Ersten Mannschaft aufs Altenteil zurück. | Bernd Eßling
Gerrit Schulte gehört schon einige Jahre zum festen Stamm des TV Bodenheim und war auch, neben Matthias Carl, der Mann für die Siebenmeterlinie.
Gerrit Schulte gehört schon einige Jahre zum festen Stamm des TV Bodenheim und war auch, neben Matthias Carl, der Mann für die Siebenmeterlinie. | Bernd Eßling
Das nennt man einen fokussierten Blick: Marcel Gerhardt gehört bei Vizemeister TV Bodenheim zu den Spielern, die immer ihre Tore zu erzielen in der Lage waren.
Das nennt man einen fokussierten Blick: Marcel Gerhardt gehört bei Vizemeister TV Bodenheim zu den Spielern, die immer ihre Tore zu erzielen in der Lage waren. | Bernd Eßling
Hier ist Paul Kijowsky am Drücken. Besonders in der Hinrunde war der Rückraumspieler kaum zu halten für die Gegner und gehörte stets zu den Top-Torschützen seines Teams.
Hier ist Paul Kijowsky am Drücken. Besonders in der Hinrunde war der Rückraumspieler kaum zu halten für die Gegner und gehörte stets zu den Top-Torschützen seines Teams. | Bernd Eßling
Matthias Carl ist und bleibt auch in der kommenden Runde der verlängerte Arm von TVB-Trainer Jürgen Kleinjung.
Matthias Carl ist und bleibt auch in der kommenden Runde der verlängerte Arm von TVB-Trainer Jürgen Kleinjung. | Bernd Eßling
Auch Moritz Müller ist eine wichtige Säule im Bodenheimer Team. Im Kampf um die Meisterschaft mussten er und seine Kollegen allerdings anerkennen, dass es im Meisterschaftskampf einen Gegner gab, der konstanter mitspielte.
Auch Moritz Müller ist eine wichtige Säule im Bodenheimer Team. Im Kampf um die Meisterschaft mussten er und seine Kollegen allerdings anerkennen, dass es im Meisterschaftskampf einen Gegner gab, der konstanter mitspielte. | Bernd Eßling
Wer Meister werden will, muss fleißig und energisch arbeiten: Das macht Fabian Vollmar mit den Sportfreunden Budenheim II vor.
Wer Meister werden will, muss fleißig und energisch arbeiten: Das macht Fabian Vollmar mit den Sportfreunden Budenheim II vor. | Bernd Eßling
Johannes Sturm ist als hoch gewachsener Linkshänder eine Zukunftshoffnung für die Sportfreunde Budenheim. Er rückt zusammen mit Bruder Lukas nun fest ins Oberligateam auf.
Johannes Sturm ist als hoch gewachsener Linkshänder eine Zukunftshoffnung für die Sportfreunde Budenheim. Er rückt zusammen mit Bruder Lukas nun fest ins Oberligateam auf. | Bernd Eßling
Als Ausbildungsteam funktioniert die Budenheimer Rheinhessenligamannschaft nicht nur für Rückraumschützen: Rechtsaußen Tristan Gräber rückte schon im Laufe der Runde fest ins Oberligateam auf.
Als Ausbildungsteam funktioniert die Budenheimer Rheinhessenligamannschaft nicht nur für Rückraumschützen: Rechtsaußen Tristan Gräber rückte schon im Laufe der Runde fest ins Oberligateam auf. | Bernd Eßling
SFB-II-Spielertrainer Volker Schuster konnte nach überwundener Knieverletzung seine Einsätze auf dem Feld auf die Partien mit personell dünner Besetzung beschränken.
SFB-II-Spielertrainer Volker Schuster konnte nach überwundener Knieverletzung seine Einsätze auf dem Feld auf die Partien mit personell dünner Besetzung beschränken. | Bernd Eßling
Eher der sachliche Typ scheint Alexander Schek zu sein, der mit fast gelangweilt wirkendem Blick abschließt.
Eher der sachliche Typ scheint Alexander Schek zu sein, der mit fast gelangweilt wirkendem Blick abschließt. | Bernd Eßling
Michael Gruß gehört zu den wenigen gesetzten Spielern in Schusters Team. Sein effektivster Beitrag: Der Siegtreffer beim TV Bodenheim am letzten Spieltag und in letzter Sekunde. Und dann war Schluss.
Michael Gruß gehört zu den wenigen gesetzten Spielern in Schusters Team. Sein effektivster Beitrag: Der Siegtreffer beim TV Bodenheim am letzten Spieltag und in letzter Sekunde. Und dann war Schluss. | Bernd Eßling
Alle Artikel von Handball