Bezirksliga | Gert Adolphi | 11.08.2017

Aus dem Abstieg recht gut hervorgegangen

VOR DEM ANPFIFF (XXI): Die TSG Hechtsheim geht nach dem Abstieg aus der Landesliga mit Trainernovize Alfonso Sepe in die Bezirksligasaison. Der hat trotz der sportlichen Entwicklung einige namhafte Akteure vom Wechsel zur TSG überzeugen können.
Der Kader der TSG Hechtsheim, hinten v.l.: Physio Andreas Gläser, Kotrainer Alessandro Oriana, Trainer Alfonso Sepe, Amin Ouachchen, Pasqualino Reale, Ali Sengül, Karim Hadri, Nassim Jaatit, Soufian Lagrini, Anasse Jaatit, Abdelhafid Darrah. Vordere Reihe v.l.: Björn Müller, Domenic Zaccardi, Haris Beslic, Ricardo Schumann, Safi Albakri, Dennis Gyamfi-Kumaning, Luca Serratore, Tugay Genc, Felix Schuler.  Es fehlen: Florian Weissgerber, Diego Uhlig, Andrea Carista, Edin Beslic, Ferhat Erdogan, Stefan Talveski, Mathias Bochenek.
Der Kader der TSG Hechtsheim, hinten v.l.: Physio Andreas Gläser, Kotrainer Alessandro Oriana, Trainer Alfonso Sepe, Amin Ouachchen, Pasqualino Reale, Ali Sengül, Karim Hadri, Nassim Jaatit, Soufian Lagrini, Anasse Jaatit, Abdelhafid Darrah. Vordere Reihe v.l.: Björn Müller, Domenic Zaccardi, Haris Beslic, Ricardo Schumann, Safi Albakri, Dennis Gyamfi-Kumaning, Luca Serratore, Tugay Genc, Felix Schuler. Es fehlen: Florian Weissgerber, Diego Uhlig, Andrea Carista, Edin Beslic, Ferhat Erdogan, Stefan Talveski, Mathias Bochenek. | Guido Steinacker

Hechtsheim. Es sieht nach einem kompletten Umbruch aus: Elf Spieler haben die TSG Hechtsheim nach dem Abstieg aus der Fußball-Landesliga verlassen, gleich 15 Zugänge stehen im Aufgebot für die Saison…

Wenn sie diesen Artikel und viele weitere SPORTAUSMAINZ.de Premium-Inhalte nutzen möchten, dann registrieren Sie sich bitte jetzt für SPORTAUSMAINZ.de.
Alle Artikel von Fußball (Amateure)