Peter H. Eisenhuth | 17.05.2016

Nur noch 74 Zentimeter

USC-Speerwerfer Julian Weber steigert sich auf 82,26 Meter.
Und wieder einen draufgesetzt: Julian Weber nähert sich der Olympianorm an.
Und wieder einen draufgesetzt: Julian Weber nähert sich der Olympianorm an. | Archiv/Eisenhuth

Rehlingen. Julian Weber hat sich der Olympianorm ein weiteres Stück angenähert: Beim Pfingstsportfest in Rehlingen belegte der Speerwerfer des USC Mainz mit einer Weite von 82,26 Metern den dritten Platz hinter dem Offenburger Johannes Vetter (84,38) und Andreas Hofmann (Mannheim 82,47). Damit steigerte Weber seine Bestleistung erneut um zehn Zentimeter; um in den Kampf um die drei Plätze für Rio de Janeiro einzugreifen, muss er jetzt noch 74 Zentimeter drauflegen.

„Ich bin sehr zufrieden, mit einer Bestleistung kann man nur zufrieden sein“, sagt der Soldat der Sportförderkompanie, der seit Januar Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken studiert („Es ist schon gut, mal wieder was für den Kopf zu tun“). Endlich habe er sich mal wieder mit der deutschen Spitze und anderen internationalen Konkurrenten messen können – „das war cool, und es war ein toller Wettkampf“.

Etwas zu viel gewollt

Mit einer Steigerung zu diesem Zeitpunkt habe er nicht unbedingt gerechnet, schon gar nicht damit, dass ihm dies gleich im ersten Versuch gelingen würde. „Natürlich sitzt bei mir im Hinterkopf, dass ich noch mehr draufhabe, sagt Weber. „Wenn alles stimmt, fliegt der Speer noch ein paar Meter weiter.“ Dafür müsse er einige technische Details verbessern – und vielleicht noch etwas entspannter an die Sache rangehen. „Ich war ein bisschen übermotiviert.“

Der erste Wurf sei ihm relativ locker gelungen, doch als der auf eine neue Bestmarke flog, habe er mehr gewollt, erzählt der USC-Athlet und räumt ein: „vielleicht etwas zu viel“.

Die Norm für die Europameisterschaften, die er bereits drei Wochen zuvor in Heidesheim erbracht hatte, hat Weber in Rehlingen bestätigt. Die nächste Gelegenheit, die Olympianorm in Angriff zu nehmen, bietet sich am Samstag bei den Werfertagen in Halle.

 

Mehr aktuellen Sport aus Mainz lesen Sie hier.

Alle Artikel von Leichtathletik