red | 19.06.2014

Mainzer Voltigierer im Bundeskader

Reit-Bundestrainer Ulla Ramge hat die S-Mannschaft des Laubenheimer RV in den deutschen Voltigierkader aufgenommen, der im August die Weltreiterspiele bestreiten soll. Auch die U18-Mannschaft des VFZ Ebersheim gehört nun dem Nationalkader an.

Mainz. Deutschland gehört seit Jahren zu den führenden Voltigiernationen der Welt – wer es an die nationale Spitze geschafft hat, turnt auf Weltniveau. Rheinland-Pfalz hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe im nationalen Vergleich entwickelt und das nicht zuletzt durch die Voltigierer aus der Landeshauptstadt Mainz.

Mit Hinblick auf die Weltreiterspiele, bei denen sich Pferdesportler aus acht Disziplinen im August in der französischen Normandie treffen, hat Bundestrainer Ulla Ramge den deutschen Voltigierkader neu zusammengestellt und auch einen Rheinland-Pfälzer nominiert. Nach zuletzt 2011/2012 ist die S-Mannschaft des Laubenheimer RV wieder im Bundeskader vertreten.

Trainiert von Voltigiermeisterin Hanne Strübel, haben Moritz Wolf, Gerrit Sabel, Jürgen Köhler, Lasse Dröscher, Sophie Hofmann, Susanne Wunderle und Simon Stolz nach den herausragenden Ergebnissen auf internationaler Ebene nun das nächste Etappenziel im Blick: eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften im schleswig-holsteinischen Elmshorn.

Auch ohne den verletzten Elevation mit Topleistung

Dabei haben die Sportler bereits gezeigt, dass mit ihnen nicht nur auf dem Rücken ihres Erfolgspferds Elevation zu rechnen ist. Da der Fuchswallach derzeit an einer Verletzung laboriert, startete das Team auch schon auf Zweitpferd Nabucco oder jüngst beim Wiesbadener Pfingstturnier auf einem bis dahin fremden holländischen Pferd.

Longenführerin Hanne Strübel ist seit 40 Jahren im Voltigiersport fest verwurzelt und hat bereits etliche Athleten bis an die Weltspitze gebracht. Gerade bei den Weltreiterspielen erlebte sie 2002 mit dem Weltmeistertitel einen ihrer größten Erfolge. Doch auch für die Trainerin, die als eine der besten gilt, ist ihre derzeitige Mannschaft ein Novum: „So viele männliche Teammitglieder hatte ich noch nie!“

Freude und Ansporn für Ebersheimer Juniorteam

Bei den U18-Mannschaften ist das Juniorteam des VFZ Mainz-Ebersheim nach sechs Jahren im Landeskader in die nationale Auswahl berufen worden. Annika Dietrich, Chiara Congia, Hannah Steverding, Gina Hermann, Kim Dietel und Ina Rick sorgten mit ihrem zuverlässigen Pferd Celebration in der aktuellen Saison bereits mehrfach mit tollen Umläufen für Begeisterung und gewannen unter anderem den Titel bei den Süddeutschen Meisterschaften. „Die Freude und der Ansporn sind überwältigend“, bekannte Cheftrainerin und Longenführerin Alexandra Dietrich nach der erfolgten Nominierung.

Annika Dietrich wurde von der Bundestrainerin bereits für die Nachwuchs-EM nominiert, ihr könnte Chiara Congia folgen, die nach Platz zwei beim Preis der Besten in den deutschen Junioren-Kader aufgenommen wurde und dort neben Sophie Hofmann nun die zweite Rheinland-Pfälzerin ist. Bisher startete sie für den pfälzischen RRV Herxheim, hat aber nun ihre Stamm-Mitgliedschaft gewechselt und vertritt das VFZ auch in den Einzelwettbewerben. Eva Schaab

Die Autorin ist Redakteurin des „Pferdesport Journal“.

Alle Artikel von Sonstige Sportarten