Bundesliga | Peter H. Eisenhuth | 16.04.2017

Comeback als Pitcher nach fast fünf Jahren

Lennard Stöcklin steht beim 19:0 der Mainz Athletics gegen die Saarlouis Hornets im letzten Inning auf dem Mound.
Zehn Pitches, drei Aus: Lennard Stöcklin beendete das  Spiel.
Zehn Pitches, drei Aus: Lennard Stöcklin beendete das Spiel. | Peter H. Eisenhuth

Mainz. Ein Familienzwist werde daraus nicht entstehen, versicherte Lennard Stöcklin. „Auf gar keinen Fall“, sagte er, „mein Bruder hat sich gefreut, dass ich mal wieder auf dem Mound stehe.“ Ja, derweil Nationalpitcher Jan-Niclas Stöcklin auch am dritten Spieltag der Baseball-Bundesliga verletzungsbedingt pausieren musste, gab der jüngere der beiden Stöcklins im Kader der Mainz Athletics am Samstagabend ein überraschendes Comeback auf dem Werferhügel und hielt die Bilanz im siebten Inning so sauber wie zuvor der herausragende Tim Stahlmann und Yannic Wildenhain.

Mit 19:0 setzten sich die Mainzer gegen die sowohl mit deren Pitching als auch der Schlaggewalt überforderten Saarlouis Hornets durch. Stöcklin, üblicherweise an der drittem Base eingesetzt, beendete das Ganze mit drei Aus, für die er zehn Würfe benötigte. „Guter Job“, lobte der Sportliche Leiter Benjamin Hieronimi, „so kann er das öfter machen.“

Nicht viel zu meckern

Letztmals in einem Pflichtspiel als Pitcher eingesetzt worden war Lennard Stöcklin vor rund fünf Jahren. Vor zwei Wochen hatte er angesichts der Engpässe auf dieser Position erstmals wieder im Training geworfen, am Donnerstag noch einmal. „Dass ich an diesem Wochenende auf dem Mound zum Einsatz kommen sollte, war abgesprochen, offen war nur, ob heute oder morgen.“ Und dank dieser deutlichen Führung ging Trainer Max Boldt kein Risiko ein. „Wann soll man neue Leute austesten, wenn nicht bei einem solchem Spielstand?“

Stöcklin hatte Spaß an seiner ungewohnten Aufgabe wie auch am gesamten Spiel – „da gab es nicht viel zu meckern“. Er gehe gerne noch häufiger auf den Mound, möchte aber nicht auf seine Rolle im Infield und am Schlag verzichten. „Ich will auch hauen und mich da verbessern.“

Ausführlicher Bericht folgt nach dem zweiten Spiel, das am Sonntag um 14 Uhr am Hartmühlenweg beginnt.

Alle Artikel von Baseball