Zweite Bundesliga Damen | PHE | 20.10.2015

ASC sagt Pokalspiel ab

Zweitliga-Basketballerinnen stünden gegen den Erstligisten Grüner Stern Keltern nur vier gesunde Spielerinnen zur Verfügung.

Mainz. Das für Mittwochabend angesetzte Pokalspiel der ASC-Basketballerinnen gegen Grüner Stern Keltern fällt aus. „Wir haben um die Absetzung gebeten, da unsere aktuelle Personalsituation kein auch nur halbwegs normales Spiel ermöglichen würde“, sagt Alexander Schoch, der Cheftrainer des Mainzer Zweitligisten.

Janina Aue und Katharina Feil, die am vorigen Wochenende kurzfristig wegen Erkrankung abgesagt hatten, müssen Medikamente nehmen und sind noch nicht wieder einsetzbar, Gabi Jandová weilt in dieser Woche wegen ihres Studiums in Prag. Maria Neufurth und Christiane Fischer laborieren an ihren Waden- beziehungsweise Fußproblemen, und bei Vanessa DeVries ist eine alte Schulterverletzung aus der Collegezeit wieder aufgebrochen – die Kanadierin soll in den kommenden Wochen allenfalls kontaktfrei trainieren. „Alle einsatzfähigen Frauen hätten gerne gespielt“, sagt Schoch, „aber es sind halt nur vier: Lauren Mortier, Hannah Finke, Maike Datz und Bria Richardson. Das hat keinen Sinn.“

„Der Pokal ist ein toller Wettbewerb, und als Zweitligist liegt der Reiz ja gerade darin, sich mit Erstligamannschaften zu messen“, betont der ASC-Trainer. „Nur bräuchte man auch eine Mannschaft, die man aufs Feld schicken könnte.“ Das hätten auch der GSK-Chef und Teammanager Dirk Steidl und die Spielleitung dankenswerterweise nicht anders gesehen.

Da es keinen Ersatztermin gibt, hat Grüner Stern Keltern damit kampflos die dritte Runde erreicht.

Alle Artikel von Basketball